Tischtennisclub Winnweiler aktuell
Starke Spiele

Winnweiler. Oberliga Damen: TSG Heidesheim – TTC Winnweiler, 8:5
Eine unglückliche Niederlage für die Erste in Heidesheim, in der hart umkämpften Partie gewann der Gastgeber lediglich zwei Sätze mehr als der TTC. Nach den Doppeln stand es noch 1:1, Katharina Dinges und Marcella Franck konnten ihr Doppel gewinnen. Danach zog Heidesheim auf 4:1 davon, eine Lücke, die es nie gelang zu schließen. Dem Sieg von Linda Batteiger folgten wieder zwei Einzelerfolge für den Gastgeber. Das letzte Aufbäumen der Damen mit den Siegen von Linda Batteiger, Marcella Franck und Katharina Dinges wurde von Heidesheim mit dem Gewinn der letzten beiden Einzel im Keim erstickt. Damit trennen die Damen des TTC nur noch zwei Punkte von einem Abstiegsplatz.

Damen zweite Pfalzliga: TTC Höhfröschen – TTC Winnweiler II, 5:8
Der Tabellendritte aus Höhfröschen erwies sich für die Zweite als die erwartet harte Nuss. Die Gastgeber waren zwar nur zu dritt, stellten mit Steffanie Hess jedoch eine der besten Spielerinnen in der Klasse. Diese hielt sich an diesem Tag schadlos und holte drei Einzel und ein Doppel für ihr Team. Das reichte dennoch nicht zum Punktgewinn, da sich die ausgeglichene Mannschaft des TTC am Ende durchsetzte. Die Punkte für Winnweiler erspielten Lea Zielonka (zwei), Jane Franck, Sigrid Wasem, Caroline Franck (drei) und das Doppel Wasem/Franck Caroline. Besonders erwähnenswert die Leistung von Caroline Franck, die an diesem Tag nicht zu schlagen war (drei Einzel und ein Doppelsieg). Damit beträgt der Vorsprung auf den Tabellenzweiten nun fünf Punkte.

Herren zweite Pfalzliga: TTC Kreimbach-Kaulbach – TTC Winnweiler, 8:8
Ein unglücklicher Punktverlust beim Tabellennachbarn. Der TTC hatte in der Summe vier Sätze mehr gewonnen, konnte jedoch weniger Fünf-Satz-Spiele für sich entscheiden. Durch Terminüberschneidungen konnte das vordere Paarkreuz des TTC erst kurz vor Spielbeginn in Kreimbach anreisen. Eine suboptimale Vorbereitung, die auf diesem Niveau schnell bestraft wird. So kam es dann auch, dass der TTC Winnweiler im vorderen Brett keinen Punkt holte, wenn die Niederlagen auch äußerst knapp waren. Besser lief es in der Mitte, Björn Böttger mit seinem ersten Sieg nach langer Verletzungspause und ein bärenstarker Chris Müller holten drei Punkte. Hinten war gegen den ehemaligen Vereinskameraden Frank Willems kein Kraut gewachsen. Lars Haag und Moritz Hofherr konnten je ein Spiel gewinnen, die restlichen Punkte wurden durch drei Doppel eingefahren (Kratschmer/Haag (zwei) und Linder/Hofherr). Bedauerlich auch der kurzfristige Ausfall von Thomas Kolbin. Die etatmäßige Nummer zwei des TTC musste verletzt passen.

Herren Bezirksliga: TTC Winnweiler II – TuS Gerbach, 9:7
Ein erwartungsgemäßer Sieg für die zweite Herrenmannschaft des TTC gegen die Gäste aus dem Appeltal. Allerdings spielte Gerbach ganz und gar nicht wie ein Abstiegskandidat und machte den Jungs des TTC das Leben bis zum letzten Ballwechsel schwer. Durch die Punkte von Martin Salm, Thomas Pfannenstein, Günter Haag, Christof Brunn (zwei), Gunter Franck und die Doppel Salm/Haag (zwei) und Pfannenstein/Franck konnte der TuS letztlich niedergerungen werden. Damit steht die Zweite des TTC auf Platz sechs im gesicherten Mittelfeld der Tabelle.

Herren Kreisliga: TTC Winnweiler 3 – ASV Höringen III, 9:1
Die Erfolgsstory der Dritten geht weiter, auch im Derby gegen Höringen gab sich die Mannschaft keine Blöße und siegte souverän.
Durch die Punkte von Gunter Franck (zwei), Andreas Metzger, Alexander Geißler, Heinz Hill, Martin Rothaar und Sigrid Wasem konnten die Punkte gesichert werden. Darüber hinaus konnte man auch zwei Doppel gewinnen (Franck/Rothaar und Geißler/Wasem). Zudem gab es noch Schützenhilfe aus Gehrweiler und Wartenberg, die den Verfolgern je einen Punkt abnehmen konnten. Der Vorsprung auf Platz zwei beträgt nun vier Punkte, auf den dritten Platz sind es fünf Punkte.

Herren Kreisklasse: TTV Marienthal 3 – TTC Winnweiler, 4 1:8
Ein deutlicher Erfolg für die vierte Mannschaft des TTC beim Schlusslicht. Besonders erfreulich, der erste Sieg von Jugendspieler Nick Worster bei den Herren. Die restlichen Punkte erspielten Felix Angne (zwei), Volker Menzel (zwei), Tizian Hoffmann (zwei) und das Doppel Angne/Menzel. Damit steht die Vierte des TTC weiterhin auf Platz zwei in der Tabelle.ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen