Winnweiler Museen beteiligen sich am Internationalen Museumstag
„Winnweiler im Wandel der Geschichte“

Die Galerie im Turm ist Teil des Fotomuseums.
  • Die Galerie im Turm ist Teil des Fotomuseums.
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Roland Kohls

Winnweiler. Sowohl das jüdische Museum als auch das Fotomuseum in Winnweiler öffnen zum Internationalen Museumstag ihre Türen. Am Sonntag, 19. Mai, ist Internationaler Museumstag. Außerdem bietet das Museum Winnweiler am Donnerstag, 23. Mai, das neue Veranstaltungsformat „History after Work“.
Das Jüdische Museum an der Schlossstraße 37 ist zum Internationalen Museumstag am Sonntag, 19. Mai, durchgehend von 11 bis 17.30 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet. Ab 11.15 wird eine Themenführung geboten: Der Raum Winnweiler im Wandel der Geschichte. Während der Öffnungszeit sind alle Dauerausstellungen des Museums zu besichtigen (Judentum, Orts- und Regionalgeschichte, Gienanthabteilung, Ludwig-Götz-Kabinett), ebenso die derzeitigen Sonderausstellungen über die 1000-jährige Urkunde der Waldmark Albusheim-Sippersfeld und „Aus dem Sammelsurium eines Geheimrats (Prof.Dr.Wilhelm Erb)“.
Das Museum für Fotografie und Fotografenhandwerk, Falkensteinerweg 2, ist am Sonntag, 19. Mai, von 14.30 bis 17.30 Uhr geöffnet. Neben den Dauerausstellungen wird hier im Atelier und in der Galerie im Turm die Sonderausstellung „Kommunikanten und Konfirmanden aus rund 100 Jahren. Eine Auswahl von Fotos des Fotohauses Boertzel“ gezeigt. Außerdem ist im Museumsturm die begehbare Camera obscura mit einer kleinen Dokumentation zu besichtigen. Sie lässt deutlich werden wie in einer Fotokamera nach diesem einfachen, schon seit vorchristlicher Zeit bekannten Prinzip, ein Bild entsteht. Auch im Fotomuseum ist der Eintritt frei.

History after Work im Museum

Das Museum Winnweiler, Schlossstraße 37, bietet am Donnerstag, 23. Mai, von 18.30 bis 20.30 Uhr ein neues Veranstaltungsform an. Unter dem Titel „History after Work“ sind alle Interessierten eingeladen, den Arbeitstag mit einem Museumsbesuch einschließlich einer kurzen Führung und anregenden Gesprächen über historische Aspekte der Region ausklingen zu lassen. Im Eintrittspreis sind Getränke und eine Bretzel inbegriffen. rk/ps

Informationen:

Nähere Informationen findet man auch im Internet auf den Seiten www.jüdisches-museum-winnweiler.de und www.fotomuseum-winnweiler.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen