L 400 – Ausbau mit Rad- und Gehweg ab 17. April
Sperrungen zwischen Würzweiler und Gerbach

Donnersberg/Kreis Rockenhausen. Der Landesbetrieb Mobilität Worms informiert, dass im Rahmen des anstehenden Ausbaus der L 400 mit Rad- und Gehweg zwischen Würzweiler und Gerbach am kommenden Dienstag, 10. April, unter Vollsperrung der Landesstraße eine Kampfmittelbefahrung durchgeführt wird. Die Befahrung wird voraussichtlich fünf  Stunden andauern. Danach ist die L 400 wieder befahrbar bis zum Beginn der Bauarbeiten.
Diese starten in der darauffolgenden Woche am Dienstag, 17. April. Aus bautechnischen Gründen kann nur unter Vollsperrung der Landesstraße gebaut werden.
Der Verkehr wird umgeleitet über die L 385, B 48 und L 386 bzw. über Rockenhausen.
In einer geplanten Bauzeit von etwa vier Monaten wird die Landesstraße auf einer Länge von 656 Meter und einer Fahrbahnbreite von 6,50 Meter im Vollausbau ausgebaut. Die Baustrecke beginnt am nordöstlichen Ortsausgang von Würzweiler und verläuft in nördlicher Richtung. Der kombinierte Rad- und Gehweg wird 630 Meter lang und wird überwiegend durch einen3,75 Meter breiten Sicherheitsstreifen von der Fahrbahn der L 400 abgetrennt sein.
Die Baukosten belaufen sich auf rund 811.000 Euro.
Da sich die Behinderungen im Verkehrsablauf nicht vermeiden lassen, werden die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die notwendige Umfahrungsstrecke gebeten.

Daten und Fakten

Bauzeit rund vier Monate
Länge Ausbaustrecke 656 Meter
Fahrbahnbreite  6,50 Meter
Länge Rad- und Gehweg 630 Meter
Baukosten cirka 811.000 Euro

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen