Marika Fünffinger bei „Kunst im Krankenhaus“
„Lichtblicke in Aquarell“

„Lichtblicke in Aquarell“ ist die Ausstellung mit Werken von Marika Fünffinger betitelt.  Foto: ps
  • „Lichtblicke in Aquarell“ ist die Ausstellung mit Werken von Marika Fünffinger betitelt. Foto: ps
  • hochgeladen von Andrea Kling

Pirmasens. Das Krankenhaus nutzt seine weiten und weiße Flure immer wieder für anspruchsvolle Ausstellungen. Ab 18. Oktober sind hier Werke von Marika Fünffinger unter dem Motto „Lichtblicke im Aquarell“ zu sehen.
Seit 1999 beschäftigt sich die Künstlerin intensiv mit der Aquarellmalerei. Etliche Kurse bei international anerkannten Künstlern wie Bernhard Vogel, Simon Fletcher, Jürgen Meyer-Andreaus, Birgit Vonholdt, Fred Rödel und der Kunstakademie Bad Reichenhall, halfen ihr bei der künstlerischen Weiterentwicklung. 2006 wurde sie als 1. Preisträgerin der Art-Championship Bad Dürkheim ausgezeichnet.
„Ich bin dankbar, die Malerei gefunden zu haben“ sagt Marika Fünffinger. Die Künstlerin aus Burrweiler hat sich mit Leib und Seele der Aquarellmalerei verschrieben. „Die Leichtigkeit und Leuchtkraft des Aquarells üben einen Zauber auf mich auf, der mich bei jedem neuen Arbeitsprozess fasziniert“, sagt sie. Ausdrucksmittel in der Malerei sei für sie die Farbe, die mehr ist als nur reines Material. Sie kann eine Räumlichkeit bestimmen, nach vorne drängen oder in den Hintergrund rücken. „Im Laufe des Malprozesses gelingt es mir immer besser, loszulassen und mich von den Impulsen der Farben und Formen treiben zu lassen. Denken und handeln verschmelzen, Bauch und Kopf, Intuition und Geist verbinden sich. Ein gelungenes Bild entsteht dann, wenn es so wirkt, als sei es quasi von selbst entstanden, ohne das Zutun des Künstlers, ganz aus dem Gefühl heraus“, so Marika Fünffinger. Neben dem Aquarell reizt sie der Einsatz von „Mixed Media“, Materialien wie Sand, Acryl und Pappe eröffnen ihr ganz neue Perspektiven.
Malen und Reisen gehören für Marika Fünffinger genauso zusammen wie Motiv und Emotion, Farbe und Intuition. New York, Venedig, London, Spanien, Frankreich, immer wieder die Südpfalz, die Künstlerin malt dort, wo das Leben pulsiert und die Luft um sie herum vibriert. Wenn Marika Fünffinger über Malerei spricht, leuchten ihre Augen. Kein Zweifel: Sie hat ihre Erfüllung und sicherlich auch Bestimmung gefunden, was seit 2005 die vielen Ausstellungen belegen.
Das außergewöhnliche Talent der Künstlerin und ihre Sensibilität für den magischen Moment lassen ganz persönliche und emotionale Kunstwerke entstehen. Mit derselben Begeisterung und Intensität stellt sich die Malerin auch den Fragen der Betrachter zu den kraftvollen zugleich entspannten Bildern.
Bewundern kann man die Werke von Marika Fünffinger bis zum 7. Januar. ak/ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen