In Östringen wird „um die Welt gekocht“
Begeisterte Kinder und Jugendliche bei der ersten Veranstaltung

Östringen. In Östringen bringen derzeit bei einem gemeinsamen Koch-Projekt der beiden städtischen Jugendtreffs im Kernort sowie in Odenheim Kids und Heranwachsende ihre Lieblingsrezepte auf den Teller.

Ein komplettes Menü aus Eisberg-Radieschen-Salat, Kürbissuppe, Fladenbrot und Obstsalat hatte sich die Odenheimer Gruppe für ihren ersten „Koch-Zirkel“ gewünscht. So wurde unter Anleitung von Tabea Koch, einer erfahrenen und hauswirtschaftlich geschulten Köchin, eifrig geschnippelt, geschält, ausgehöhlt, gebrutzelt und gerührt. Besonders viel Spaß bereitete den Kindern die Herstellung des Hefeteigs für das köstliche Fladenbrot. Die wissbegierigen Kinder lernten dabei die unterschiedlichen Mehlsorten zu unterscheiden und erfuhren, woran man erkennt, dass ein Brot fertig gebacken ist – es klingt beim Klopfen hohl!

Die Östringer Gruppe hatte sich für das Plätzchenbacken entschieden und zauberte, liebevoll begleitet von der Ehrenamtlichen Ingerose Werner, köstliche Kokosmakronen, leckere Butterplätzchen und Kekse mit fantasievolle Verzierungen auf das Backblech. Ganz nebenbei lernten die Teilnehmer beispielsweise, wie man Eier richtig aufschlägt, wie ein Teig hergestellt wird und mit welchen Hilfsmitteln und kleinen Kniffen die im Rezept angegebene Mehlmenge bestimmt werden kann. Am Ende konnten die gemeinsam hergestellten Köstlichkeiten zusammen verzehrt und auch mit nach Hause genommen werden.

Aus allen Rezepten, die bei dem Projekt „Um die Welt gekocht“ ausprobiert werden, soll am Ende ein farbig illustriertes Kochbuch entstehen. Willi Hoffmann von den Fotofreunden Östringen gab nun bereits in beiden Gruppen Tipps zum richtigen Fotografieren weiter. So erfuhren die Kids aus erster Hand, was bei der Motivauswahl oder bei der Vermeidung störender Faktoren im Vordergrund oder Hintergrund des Bildes wichtig ist und wurden außerdem über die beim Fotografieren zu beachtenden Datenschutzregeln aufgeklärt.

In Östringen, wo sich der Jugendtreff eigens für „Um die Welt gekocht“ einen Backofen zulegte, findet das nächste Treffen am Donnerstag, 7. November, statt und in Odenheim treffen sich die Kinder wieder am Donnerstag, 14. November, in der Schulküche der Carl-Dänzer-Schule.

Jungen und Mädchen, die bei den Auftaktveranstaltungen nicht dabei sein konnten, aber gerne noch mitmachen möchten, können sich jederzeit bei den Jugendtreffs in Östringen oder Odenheim zu deren üblichen Öffnungszeiten anmelden.
Das aus Mitteln der Robert Bosch Stiftung geförderte Projekt „Um die Welt gekocht“ wurde von der städtischen Integrationsbeauftragten Daniela Blech-Straub initiiert und wird von den Östringer Jugendreferentinnen Julia Neugebauer und Deborah Mantel vom Caritasverband Bruchsal organisiert. br

Autor:

Judith Ritter aus Lingenfeld

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.