BriMel unterwegs
Zur Jam-Session im Rahmen des Kultursommers

Exzellente Musiker mit purer Spielfreude
24Bilder
  • Exzellente Musiker mit purer Spielfreude
  • Foto: Melder
  • hochgeladen von Brigitte Melder

Neustadt/Weinstraße. Im September war ich von Günther Weinerth zur Session Werkstatt des Mehrgenerationenhauses der Stadt Neustadt eingeladen.Im Rahmen der Mehrgenerationenhaus-Aktionen ist eine Jam-Session entstanden, wo sich Musiker und solche, die es werden wollen, einmal im Monat zum gemeinsamen jammen treffen. Die Teilnehmerzahl ist oft unterschiedlich von fünf bis auch schon mal 18 Musikern.
Die Stilrichtungen sind weitläufig von Blues, Rock, Jazz und Folk usw. je nach Teilnehmerinteressen. Die Session Werkstatt existiert bereits seit mehreren Jahren, jedoch wird heute zum ersten Mal öffentlich gejammt.

Günther Weinerth (Akustik-Gitarre und Bass) und seine Musiker-Kollegin Sabine Arndt (Gitarre und Gesang) haben zu Beginn des Jahres die Organisation der Session Werkstatt als ehrenamtliche Helfer des Mehrgenerationenhauses übernommen und bereiten mit Sorgfalt die jeweiligen Treffen vor, bauen eine Gesangsanlage auf, stellen Stühle Tische etc.

Im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz fand die aktuelle September-Session in den Räumen des „Projekt51“ (http://www.projekt51.com) in der Kantine 16 (ehemalige Bahnkantine) statt. Die Session Werkstatt wurde vom Organisator des Projekts 51 eingeladen, um die Session bekannter zu machen.

Ich beginne mein Interview mit Günther Weinerth:

???: Hallo Günther, ich freue mich über die Einladung und möchte nun natürlich ein paar Einzelheiten von dir wissen. Was für eine Art Musik erwartet mich denn heute Abend?
Günther: Es werden heute ca. zehn bis fünfzehn Musiker erwartet, um an Gitarren, Bass, Schlagzeug, Saxophon, Percussions und mit Gesang einen schönen und aufregenden Abend zu gestalten.
Handgemachte Musik mit Blues, Rock und Folk, eventuell auch Jazz, bekannte Coverstücke, unter anderem improvisierte Stücke, zu denen gejammt wird. Das Ganze ist immer sehr dynamisch und man weiß nie wie der Abend verlaufen wird.

???: Was ist Eure Intention?
Günther: Wir wollen viele Musiker aller Art, auch mit vielen unterschiedlichen Instrumenten, zusammenbringen und eine Plattform bieten. Aus eigener Erfahrung macht es so viel mehr Spaß, mit anderen zu musizieren, als zuhause im stillen Kämmerlein. Wir sehen uns als zwanglosen Treff, wo jeder die Erfahrung machen kann, gemeinsam mit anderen zu spielen, andere Musiker kennen zu lernen und sich auszutauschen über Instrumente und alles, was mit Musik zu tun hat.

???: Wie oft im Jahr habt ihr Auftritte? Wie schaut es mit Terminen aus?
Günther: Auftritte im eigentlichen Sinn haben wir noch keine, aber man weiß ja nie... Wir treffen uns monatlich zur Session. Die nächsten Termine sind:
19.10. 23.11. 14.12. jeweils freitags - 20-23 Uhr.
Anmeldung ist keine notwendig, einfach kommen, mitspielen oder singen und Spaß haben
Normalerweise in der Von-Hartmann-Straße 11 - 67433 Neustadt an der Weinstraße
Die Termine bzw. Änderungen werden immer in Facebook oder Rheinpfalz und über einen email-Verteiler bekanntgegeben.

???: Ist das immer die gleiche Besetzung oder variiert das von Mal zu Mal?
Günther: Wir sind eine „Kernbesetzung“, aber es kommen immer mal noch weitere Musiker dazu. Wir sind offen für alles und freuen uns, wenn weitere Musiker oder Sänger/-innen den Weg zu uns finden.

???: Seid ihr alle Berufs- oder Hobbymusiker?
Günther: Wir sind alle mehr oder minder Hobbymusiker. Wir haben jedoch auch Musiker, die in Bands oder als Solist semiprofessionell auftreten.

???: Ich sehe, ihr seid noch mit dem Aufbau beschäftigt und der Soundcheck muss auch noch gemacht werden. Möchtest du den Wochenblatt-Lesern außerdem noch etwas mitteilen?
Günther: Es ist ein Projekt, wo uns die Organisation und Durchführung sehr viel Spaß macht. Wir freuen uns, wenn weitere interessierte Musiker dazu kommen und wir versprechen interessante Abende mit guten Einstiegsmöglichkeiten als Musiker, egal welchen Alters. Kontakt über www.Facebook.com/groups/pfalzjam oder per Mail an sessionwerkstatt@hotmail.com

???: Ganz lieben Dank für das Gespräch und die Einladung. Nun bin ich gespannt, was geboten wird.
Günther: Wir danken Dir ebenfalls und hoffen, Du erlebst einen gemütlichen Abend hier bei uns

Dies ist eine „offene Bühne“. Immer wieder kommen neue Musiker dazu, andere machen eine Pause, denn es sind genug Musiker zum Wechseln da. Alles läuft völlig relaxed ab. Sie spielen unter anderem Songs von Pink Floyd, Bill Withers, Deep Purple und dann fängt einer eine neue Melodie an und die anderen finden sofort hinein, egal ob bekanntes Stück oder eine Jamm-Idee. Es ist ein lebendiges und dynamisches Projekt.

Sie spielen Musik, weil es einfach Spaß macht und das sieht man in der Spielfreude der einzelnen Musiker. Spontanität ist das A und O dieser Gruppe. Ein junger Mann kommt von draußen dazu, ist dann direkt on stage und beginnt zu rappen. Das Zusammenspiel zwischen ihm und den Musikern klappt auf Anhieb und bieten dem jungen Rapper einen musikalischen Rückhalt, den er so noch nicht erlebt hat.

Ich wurde nicht enttäuscht. Erstklassige Musiker unterhielten mich bestens. (mel)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen