Feuerwehr Neustadt an der Weinstraße
Fortbildung für Führungskräfte in der Hauptfeuerwache

Live Vorführung des Hexacopters
4Bilder

Neustadt an der Weinstraße. Auch im Jahr 2018 gab es eine weitere Auflage der Reihe „Fortbildung für Führungskräfte“. Diese fand am Samstag den 27.10.2018 in der Hauptfeuerwache statt. Die Teilnehmer wurden Andre Luipold (Mitglied des Teams Fortbildung für Führungskräfte) und Matthias Loesch (als Stellvertretung für die Wehrleitung) recht herzlich begrüßt. In diesem Jahr standen die Themen GAMS und Drohnen im Einsatz bei der Feuerwehr auf der Agenda.
Über das Thema „GAMS“ referierte Jan-Pablo Josch, Mitglied des Gefahrstoffzuges Neustadt an der Weinstraße und brachte uns die Thematik, welche bei einem Gefahrguteinsatz bei der Feuerwehr zu beachten ist. Angefangen von der Einsatzregel „GAMS“ über Erkennungsmöglichkeiten von Gefahrgut, Ausrüstung des GAMS+ Satzes in den einzelnen Ausrückebereichen für kleine bzw. einfache Gefahrguteinsätze und die taktische Vorgehensweise sowie deren Vorsichtsmaßnahmen. Zum Abschluss des Themas wurde eine Übung mit einem Gefahrgutszenario in Gruppenarbeit durchgeführt.
Als nächstes gab uns Daniel Ziegert, Zugführer des Gefahrstoffzuges Neustadt, in einem kurzen Vortrag eine kurze Übersicht mit detaillierten Informationen über das Messgerät XAM 2500 auf den Weg. Dieses Warngerät hat jede Einheit auf dem erstausrückenden Fahrzeug dabei. Dadurch konnten die Kenntnisse über das Gerät noch weiter vertieft werden.
Für das Thema „Drohnen im Einsatz bei der Feuerwehr“ durften wir die Referenten Torsten Ritzmann (Wehrleiter der Feuerwehr Verbandsgemeinde Deidesheim) und Holger Ferentz (Wehrführer der Feuerwehr Deidesheim) bei uns begrüßen. Nach einer kurzen Vorstellung erklärten uns die Kameraden warum die Anschaffung solch einer Drohne bei der Feuerwehr nötig ist und was der Anlass in Ihrer Einheit dazu war. Des Weiteren wurden wir über die Rechtsgrundlagen, Versicherung, Einsatzbereiche, sowie der technischen Ausstattung von solchen Coptern informiert. Als Anschauungsobjekt hatten die Referenten natürlich Ihren Hexacopter mit sechs Rotoren und Motoren dabei.
Zum Abschluss der Fortbildung konnten die Teilnehmer im Hof der Hauptfeuerwache den neuen Gerätewagen Gefahrgut (GWG) sowie eine Live Vorführung des Hexacopters in Augenschein nehmen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen