Das Theater Minko präsentiert das Stück „After Work“ im Herrenhof
Packende Farce über den Arbeitsalltag

Mit „After Work“gibt Schauspieler Tobias Brohammer nach vielen Jahren auf der Bühne sein Regiedebut.
  • Mit „After Work“gibt Schauspieler Tobias Brohammer nach vielen Jahren auf der Bühne sein Regiedebut.
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Christiane Diehl

Mußbach. Das Theater Minko führt das Stück „After Work“ von Marcus Czeslik im Festsaal des Herrenhofs auf. Premiere ist am Freitag, 22. März, um 20 Uhr.

Drei Frauen, drei Männer. Namenlos. In endloser Betriebsamkeit, in zellenähnlichen Einzelbüros. Verzweifelt bemüht, das Soll zu erfüllen. Mausgrau, anonym.
Und doch sind sie Individuen. Wenn sie aus ihren Zellen heraustreten, miteinander reden und handeln.
Dann zeigen sie alles Menschliche: Hass, Neid, Aggression, aber auch Zuneigung, Wärme und Mitgefühl.
Sie stehen unter kaum aushaltbarem Druck des „Systems“, das ihre Firma ausmacht. Sie alle entwickeln ihre eigene Strategie mit dem Druck umzugehen. Vergeblich: Sie werden zerrieben zwischen den Zahnrädern des Systems, das sie treibt – dabei sind sie es selber, die die Zahnräder antreiben.
Markus Czeslik greift in dieser packenden Farce, die erst 2018 uraufgeführt wurde, Themen aus dem modernen Arbeitsalltag auf: Wie erleben wir unsere Arbeitswelt? Wo hat zwischen Leistungsdruck und Effizienz die Menschlichkeit noch ihren Platz? Und was ist eigentlich „das System“?
Tobias Brohammer, freier Schauspieler aus Ludwigshafen, gibt mit diesem Stück nach vielen Jahren auf der Bühne sein Regiedebut.
Weitere Aufführungstermine sind am Samstag, 23. März, Freitag, 29. März, Samstag, 30. März, Freitag, 5. April und Samstag, 6. April, jeweils um 20 Uhr
Im Festsaal des Herrenhofs Mußbach, An der Eselshaut 18.
Vorverkauf online über
www.theater-minko.de. cd/ps

Autor:

Christiane Diehl aus Neustadt/Weinstraße

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.