Bürgerrechtler Nguyen Van Dai zu Besuch in Hambach
Freiheit im Glas und im Herz

10Bilder

Von Markus Pacher

Hambach. Einen ungewöhnlichen Gast durfte Ortsvorsteherin Gerda Bolz zum Auftakt des Schlossstraßenfestes am Freitagabend begrüßen: Der zu 15 Jahren Haft verurteilte und vor zehn Monaten überraschend freigelassene vietnamesische Bürgerrechtler Nguyen Van Dai befindet sich zur Zeit auf Deutschlandreise und legte einen Zwischenstopp in Hambach ein. „Freiheit im Zeichen der Demokratie“ lautet das Motto dieser außergewöhnlichen dreitägigen Veranstaltung, die vor ein paar Jahren nicht zu Unrecht zum schönsten Weinfest der Pfalz gekürt wurde. Mit Nguyen Van Dai befand sich nun unter den Eröffnungsgästen ein Mann, der darüber berichtete, was es bedeutet, das Recht zur freien Meinungsäußerung versagt zu bekommen. Sein Dank galt der deutschen Politik, die sich maßgeblich am Kampf um seine Freilassung beteiligte. Zum Hintergrund: Der 49-jährige Anwalt für Menschenrechte gehört zu den prominentesten Regierungskritikern Vietnams und hatte bereits 2006 ein „Komitee für Menschenrechte“ gegründet. Der Fall Dai hatte international viel Aufsehen erregt. Unter anderem setzte sich Bundespräsident Franz-Walter Steinmeier für Dai ein.
Bewegende Worte zum Thema „Freiheit“ fand Pfarrer Ludger Mandelbaum, der erstmals gemeinsam mit Pfarrer Michael Baum zur offiziellen Eröffnung geladen wurde und am Beispiel von Zitaten unter anderem an den amerikanischen Bürgerrechtler Martin Luther King erinnerte.
Wie schön es ist, in unserem Land einfach ausstehen zu können und den Tag so gestalten zu können, wie man es möchte, betonte Weinprinzessin Noelle. Wie in den letzten Jahren zieren Spruchbänder mit Fahnen die Häuser der Schlossstraße. Martin Hauck hat diesmal nachdenkenswerte Verse zum Thema „100 Jahre Frauenwahlrecht“ ausgesucht. Stand der erste Tag des Schlossstraßenfestes unter dem Motto „Freiheit“, laden am Samstag, dem „Tag der Einheit“, „3 Kostbarkeiten in Rot“ zu einem Rundgang und Verkostung bei Winzern in Hambach ein. Treffpunkt ist um 14 Uhr am „Alten Rathaus“. Für Kinder steht samstags und sonntags auf dem Reitschulplätze das Spielmobil der AWO, und eine Lesung im Rathaus entführt am Samstag und Sonntag die Kleinen mit „Pantheas fantastischer Zeitreise“ in die aufregende Vergangenheit des Hambacher Schlosses (Samstag 15 Uhr, Sonntag 11 Uhr).
Am Sonntag, dem „Tag der Brüderlichkeit“, wird um 11 Uhr die Lesung für Kinder vom Samstag wiederholt, und die Großen können zur gleichen Zeit „Sektbotschaften in Hambach erwandern“. Treffpunkt für beides ist im bzw. am „Alten Rathaus“. Mit Musik geht es in den Nachmittag: um 12 Uhr startet das Frühschoppenkonzert des Feuerwehrmusikzugs auf dem Rathausplatz und ab 13 Uhr tanzt die Trachtengruppe Hambach durch die Gasse. Aber auch Liebhaber von Rock und Pop werden in verschiedenen Höfen fündig. In historischen Kostümen spielen die Darsteller des Theater- und Kulturfördervereins (THuK) am Sonntag um 15 Uhr „Ein Tag im Mai“. Es geht um die Ereignisse des Hambacher Festes, und wie es zu den Farben schwarz-rot-gold gekommen ist. Die gesangliche Untermalung kommt vom Singverein Hambach. In Kooperation mit der Stiftung Hambacher Schloss können sich kleine und große „Revolutionäre“ dazu vor Spielbeginn zeitgemäß verkleiden und den Zug zum Hambacher Schloss nachempfinden: mit Parolen und Liedern – die Schlossstraße hinauf bis zum Weingut Schäffer. Um 18 Uhr findet auf dem Rathausplatz das traditionelle Konzert der Kolpingskapelle Hambach statt. pac

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen