Sport - Motorsport
Ferrari-Pilot Sebastian Vettel feiert in den belgischen Ardennen seinen fünften Saisonsieg

Mit seinem fünften Saisonsieg gewann Sebastian Vettel (Heppenheim) den Großen Preis von Belgien in Spa-Francorchamps. Ferrari-Pilot Vettel, der im Training knapp hinter Weltmeister Lewis Hamilton Zweiter war, ging gleich nach dem Start auf dem Bergaufstück in den Ardennen am britischen Mercedes-Fahrer vorbei und gab die Führung bis ins Ziel nicht mehr ab. Nach 44 Runden hatte Vettel einen Vorsprung von 11,061 Sekunden auf Hamilton. Dritter wurde der Niederländer Max Verstappen (Red Bull Racing). Lewis Hamilton führt mit ebenfalls fünf Saisonsiegen die WM nach 13 von 21 Rennen mit 231 Punkten vor Vettel mit 214 sowie dem Finnen Kimi Räikkönen (Ferrari) mit 146 Zählern an. Der zweite deutsche Formel 1-Pilot Nico Hülkenberg (Emmerich/Renault) verursachte in Spa gleich nach dem Start eine spektakuläre Kollision und bleibt in der WM-Wertung mit 52 Punkten auf dem siebten Gesamtrang. In der Markenwertung führt Mercedes mit 375 Punkten vor Ferrari mit 360 Zählern.

Foto : Ferrari-Pilot Sebastian Vettel (Heppenheim) feierte in Spa-Francorchamps/Belgien seinen fünften Saisonsieg (von Fotograf Thorsten Horn)

Text von Michael Sonnick

Autor:

Michael Sonnick aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
Viele Fragen? Viele Antworten! Interessierte können am Freitag, 3. April, von 15 bis 17 Uhr telefonisch viele Fragen zum Thema "Arthrose des Hüftgelenks" an Experten des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhauses Ludwigshafen stellen.

Telefonsprechstunde des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhauses Ludwigshafen
Fit und aktiv – trotz Arthrose des Hüftgelenks

Ludwigshafen. Mit zunehmendem Alter sind über 80 Prozent der Bevölkerung von einer Arthrose der großen und kleinen Gelenke betroffen. Hauptsymptome sind Schmerzen, Schwellungen und Bewegungseinschränkungen. Doch es gibt Hilfe. Interessierte können am Dienstag, 7. April, von 15 bis 17 Uhr telefonisch viele Fragen an Experten stellen.  „Mit Einschränkungen der Lebensqualität wie Gehstreckenreduzierung oder Nachtschmerz kommt ein Ersatz des Gelenkes in Frage“, erklärt Prof. Dr. med. Johannes...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen