Motorsport
Audi gewinnt vor Porsche das 24 Stunden-Rennen auf dem Nürburgring

16Bilder

Beim 47. ADAC Total 24 Stunden-Rennen auf dem Nürburgring feierte das Phoenix-Audi Team mit den Piloten Pierre Kaffer (Bad Neuenahr-Ahrweiler), Frank Stippler (Köln) sowie Dries Vanthoor und Frederic Vervisch (beide aus Belgien) den fünften Gesamtsieg, auch für Audi war dies der fünfte Erfolg. Allerdings profitierte das Audi R8 LMS-Quartett von der über fünfminütigen Zeitstrafe gegen das lange führende Porsche Manthey-Racing Team mit den Fahrern Earl Bamber, Michael Christensen, Kevin Estre und Laurens Vanthoor im Porsche 911 GT3 R. Dritte wurde die Mercedes-Piloten Maxi Buhk, Hubert Haupt, Thomas Jäger und Luca Stolz im Mercedes-AMG GT3. Ebenfalls vom Manthey-Racing Team belegte der Ludwigshafener Otto Klohs mit seinen Teamkollegen Lars Kern (Weissach), Matteo Cairoli (ITA) und Dennis Olsen (NOR) als zweitbestes Porsche-Team einen hervorragenden fünften Gesamtrang und feierte in der PRO-AM Kategorie den Klassensieg. Beim dritten Lauf zur VLN-Langstreckenmeisterschaft 2019 Ende April auf dem Nürburgring überquerte Otto Klohs mit seinem Porsche Young Professional-Teamkollegen Dennis Olsen aus Norwegen sogar als Zweiter die Ziellinie und stand beim 4-Stunden-Rennen auf dem Podium. Bei strahlendem Sonnenschein kamen 230.000 Zuschauer am Wochenende zur legendären Nordschleife in die Eifel. Weitere Informationen (Ergebnisse und Fotos) über das 24 Stunden-Rennen auf dem Nürburgring gibt es im Internet unter www.24h-Rennen.de.
Text und Fotos : Michael Sonnick aus Limburgerhof

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen