Neuer Termin für die Schreibwerkstatt des Arno-Reinfrank-Jugendpreises
Mit Björn Kuhlig an den eigenen Texten feilen in der Ludwigshafener Stadtbibliothek

Ludwigshafen. Um Bewerber für den Arno-Reinfrank-Jugendpreis 2019 zu unterstützen, bietet die Stadtbibliothek. Bismarckstraße 44-48, am Samstag, 24. August, von 10.30 bis 17 Uhr eine Schreibwerkstatt mit dem Arno-Reinfrank-Preisträger Björn Kuhligk an.

Kuhligk ist selbst Schriftsteller, Herausgeber von Lyrik-Sammelbänden und langjähriger Leiter einer Lyrikwerkstatt in Berlin. Wer an der Schreibwerkstatt teilnehmen möchte, kann sich bis Montag, 19. August, anmelden bei Daniel Rübel von der Stadtbibliothek, telefonisch unter 0621 504-2607 oder per E-Mail an daniel.ruebel@ludwigshafen.de sowie bei Marlene Siegel, Landessprecherin der Freireligiösen Landesgemeinde Pfalz, telefonisch unter 0621 512582 oder per E-Mail an marlene.siegel@freireligioese.de.

Alle, die einen Text zum Wettbewerb einreichen möchten, können zusätzlich im Rahmen einer Lektoratswerkstatt am Samstag, 31. August, ab 10 Uhr in der Stadtbibliothek mit der Germanistin Barbara Fresenius an den letzten Ecken und Kanten der Manuskripte feilen. Eine Teilnahme ist ohne Anmeldung möglich.

Arno-Reinfrank- Jugendpreis

Alle Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von zehn bis 21 Jahren können sich mit selbst geschriebenen Gedichten und Kurzgeschichten beim Literaturwettbewerb „Arno-Reinfrank-Jugendpreis 2019“ beteiligen. Der Preis erinnert an den 2001 verstorbenen Ludwigshafener Schriftsteller Arno Reinfrank und wird zum siebten Mal von Jeannette Koch-Reinfrank, der Witwe Arno Reinfranks, der Freireligiösen Landesgemeinde Pfalz und der Stadtbibliothek Ludwigshafen vergeben.

Das Thema lautet in diesem Jahr „Mensch und Maschine: Gemeinsam in die Zukunft?“. Ausgeschrieben sind zwei Kategorien, Kurzgeschichten und Lyrik. Für die Kategorie „Kurzgeschichten„ (bis maximal zehn Seiten) müssen die Teilnehmer zwischen zehn und 21 Jahren alt sein, für die Kategorie „Lyrik“ zwischen 14 und 21 Jahren.

Die Beiträge können als Word-Datei per E-Mail an marlene.siegel@freireligioese.de oder daniel.ruebel@ludwigshafen.de sowie ausgedruckt per Post eingereicht werden bei Marlene Siegel, Freireligiöse Landesgemeinde Pfalz, Wörthstraße 6a, 67059 Ludwigshafen oder Daniel Rübel, Stadtbibliothek Ludwigshafen, Bismarckstraße 44-48, 67059 Ludwigshafen. Einsendeschluss ist Montag, 2. September. Beide Ansprechpersonen beantworten auch Fragen zum Arno-Reinfrank-Preis.

Preisverleihung

Die Preisverleihung findet am Montag, 23. September, ab 18 Uhr in der Stadtbibliothek statt.
Alle eingereichten Beiträge werden am Abend der Preisverleihung von den Verfassern vorgelesen, sowohl das Publikum wie auch eine Jury können für jede Kategorie einen Preis vergeben. ps

Autor:

Judith Ritter aus Lingenfeld

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.