Projekt „Weltoffene Kommune – vom Dialog zum Zusammenhalt“ gestartet
„Ludwigshafen ist eine internationale und weltoffene Stadt“

Ludwigshafen. Die Stadt Ludwigshafen ist eine von derzeit 21 Kommunen, die für das Projekt „Weltoffene Kommune – vom Dialog zum Zusammenhalt“ ausgewählt wurde. Das Projekt wurde initiiert von der Bundesbeauftragten für Migration, Flüchtlinge und Integration und wird von der Bertelsmann Stiftung und der Phineo gAG umgesetzt. Ziel ist es, die Integrationsarbeit der Kommunen unter die Lupe zu nehmen und gegebenenfalls zu verbessern. Ludwigshafen hat sich unter anderem deshalb beworben, da die Stadtverwaltung bereits am 31. Oktober 2018 ein eigenes Integrationsprojekt unter dem Titel „Wir alle sind LU – Strategie für Vielfalt und Qualität in der Verwaltung“ gestartet hat, dessen bisherige Ergebnisse mit dem Modellprojekt „Weltoffene Kommune“ verknüpft werden sollen. Für die „Weltoffene Kommune“ fand am Mittwoch, 23. September, die Auftaktveranstaltung im Stadtratssaal statt.

An der Auftaktveranstaltung haben sich auf Einladung der Dezernentin für Soziales und Integration, Beate Steeg, Mitarbeiter*innen der Verwaltung beteiligt, aber auch Akteur*innen der Agentur für Arbeit und des Jobcenters, der Wohlfahrtsverbände, der ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit, der Hochschule und der Staatsphilharmonie. Aufgrund der Hygieneregelungen im Zuge der Bekämpfung der Corona-Pandemie war die Teilnehmerzahl begrenzt.

Ein erstes Ergebnis eines Selbstchecks und von Workshops am 23. September: Ludwigshafen ist bereits in vielen Bereichen gut oder sehr gut aufgestellt. So gibt es bereits beispielsweise viele interkulturelle und demokratiefördernde Angebote in der Stadt. Gleichwohl haben die Teilnehmenden in vier Workshops Handlungsbedarfe identifiziert; beispielsweise wurde angeregt, Formulare zu vereinfachen oder Angebote in einfacher Sprache zu installieren. Die Ergebnisse der Auftaktveranstaltung werden Bertelsmann Stiftung und Phineo für die Stadtspitze zusammenstellen und zur Entscheidung über das weitere Vorgehen vorlegen.
Zwischenergebnis des Projektes „Wir alle sind LU“ ist ein Selbstcheck, den alle Abteilungen der Stadtverwaltung durchlaufen sollen und dessen Anleitung auch anderen Organisationen und Behörden in der Stadt zur Verfügung gestellt werden soll. Dieser „ChancenCheckLU“ dient der Reflexion, inwieweit Angebote und Dienstleistungen die verschiedenen Ausgangs- und Bedarfslagen der Bürger*innen berücksichtigen.

„Wir alle sind LU“ wurde anderthalb Jahre wissenschaftlich begleitet von VOPI (Vielfaltsorientierte Organisations- und Personalentwicklung für nachhaltige Integration). Im Auftrag des Stadtvorstands arbeiteten seit Oktober 2018 unter Federführung des Dezernats für Soziales und Integration städtische Mitarbeiter*innen aus allen Dezernaten gemeinsam mit Vertreter*innen von Wohlfahrtsverbänden und Arbeitsverwaltung an einer Vielfaltsstrategie. Dieser Lenkungskreis wird auch künftig, ohne die externe Unterstützung von VOPI, Bestand haben.

„Ludwigshafen ist eine internationale und weltoffene Stadt, die seit langem durch Einwanderung geprägt wird“, sagt Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck. „In Ludwigshafen sind Menschen unterschiedlicher Nationalität, Herkunft, Religion, sexueller Orientierung, geschlechtlicher Identität und Sprache zu Hause. Diese gesellschaftliche Vielfalt ist in der Stadt alltäglich und wird grundsätzlich als Bereicherung verstanden. Alle Menschen haben die gleichen Chancen zur freien Entfaltung.“

„Ludwigshafen wird immer bunter. Wir erhoffen uns von diesem Prozess mit beiden Projekten, dass am Ende sowohl die Mitarbeitenden der Stadt zufriedener mit dem Arbeiten der Verwaltung als Dienstleister sind als auch die Bürger*innen. Außerdem versprechen wir uns davon, neue Zielgruppen zu erreichen“, erläutert Sozialdezernentin Beate Steeg. „Wir müssen weg von der Orientierung an Minderheiten, die es zu integrieren gilt, hin zu einer Mehrheitsgesellschaft, bei der Anerkennung, Gleichstellung und Inklusion selbstverständlich sind.“ ps

Autor:

Charlotte Basaric-Steinhübl aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Der Wildkatzen-Wanderweg ist ein Highlight für die ganze Familie
2 Bilder

Wander- und Naturparadies Bad Herrenalb
Glück für die ganze Familie

Bad Herrenalb. Idyllisch gelegen zwischen sieben Tälern gibt es in Bad Herrenalb viel zu entdecken und bestaunen. Das historische Klosterviertel mit Zisterzienserkloster, spätromanischer Vorhalle und Klostergarten nimmt mit auf eine spannende Reise ins frühe Mittelalter. Entspannen lässt es sich im Kurpark mit dem malerischen Flüsschen Alb, dem alten Baumbestand und blühenden Ufer- und Waldwiesen. Wer es aktiver mag, für den bieten sich die abwechslungsreichen Wanderwege und vielseitigen...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Spargel zu stechen, will gelernt sein
3 Bilder

Quartier Christ steht für regionale Qualität
Pfälzer Spargel sprießt

Pfälzer Spargel. Neugierig schauen die Köpfe des Spargels aus der Erde der aufgeschütteten Dämme. Man braucht ein geübtes Auge, um zu erkennen, wo der Spargel wächst. Die Arbeiter, die seit Jahren für das Quartier Christ in der Saison den Spargel stechen, haben ein gutes Auge, legen die Spargelstangen mit der Hand etwa frei, um dann mit dem Spargelmesser in die Erde zu fahren und sauber die etwa 30 Zentimeter lange Stange abzuschneiden. Hier kann man viel verkehrt machen. Die Wurzel darf...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Teufelstisch in Hinterweidenthal

Wandern, Biken, Klettern in der Urlaubsregion Hauenstein
Leuchtende Felsen

Hauenstein. Rot leuchten die Sandsteinfelsen, die sich zu riesigen Wachtürmen aufschichten. An moosverwitterten Wänden wandert man vorbei und plötzlich tauchen dort bizarre Felsgebilde auf, wie von mächtiger Götterhand gemeißelt. In der Urlaubsregion Hauenstein erlebt der Wanderer ein märchenhaftes Naturparadies: Unglaubliche Buntsandsteinfelsen, grandiose Ausblicke, alte Burgruinen, die Geschichten aus der Ritterzeit erzählen, und die freundlichen Pfälzer Hütten, in die man gerne einkehrt für...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Unterwegs auf dem Eifelturmpfad

Erlebnisregion Nürburgring: Nicht nur für Motorsportfans
Auf dem Vulkan

Nürburgring. Der Nürburgring ist weltbekannt als „Grüne Hölle“ und Anziehungspunkt für Motorsportfans und Familien. Doch die Erlebnisregion Nürburgring hat noch sehr viel mehr zu bieten: Kultur und Begegnung in der Abteikirche Maria Laach, bei den Burgfestspielen Mayen oder grandiose Ausblicke auf dem Kaiser-Wilhelm-Turm, auf der Hohen Acht, höchsten Erhebung der Eifel. Die Erlebnisregion Nürburgring ist ein Eldorado für Wanderer mit malerischen Traumpfaden oder Geopfaden, die mit der feurigen...

Online-Prospekte aus Ludwigshafen und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen