Veldenzschloss beim Tag der Architektur
"Räume prägen"

Das Veldenzschloss in Lauterecken kann im Rahmen des Tags der Architektour besichtigt werden.
  • Das Veldenzschloss in Lauterecken kann im Rahmen des Tags der Architektour besichtigt werden.
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Jürgen Link

Lauterecken. „Räume prägen“ ist das Motto beim „Tag der Architektur“ in Anlehnung an das 100.  Bauhausjubiläum 2019. Die Veranstalter des bundesweit größten Baukulturevents möchten damit auch aufzeigen, wie die legendäre Schule „Staatliches Bauhaus Weimar“, später in Dessau und Berlin, Architektur, Design und Kunst geprägt hat und bis heute wirkt.
In ganz Rheinland-Pfalz bieten 51 Bauten und Projekte am Wochenende 29. und 30. Juni ein vielseitiges Programm guter Alltagsarchitektur. Bei Besichtigungen haben Besucher Gelegenheit mit den Bauherren und Architekten ungezwungen ins Gespräch zu kommen und so Bauinformationen aus erster Hand zu erhalten. Mit dabei ist auch das Veldenzschloss und die Stadt Lauterecken als Bauherrin. Das unter Denkmalschutz stehende Ensemble der Residenz der Grafen von Pfalz-Veldenz wurde für eine neue Nutzung umgestaltet und im vergangenen Jahr eingeweiht. Das Gebäude gruppiert sich dreiseitig um den Schlosshof. Der rechte Flügel, ehemals kurpfälzisches Oberamtsgebäude, 1751 auf dem spätmittelalterlichen Schlosskeller errichtet, wurde im Sinne der Denkmalpflege instandgesetzt. Im Mittelteil befindet sich das zeitgemäß neu errichtete Treppenhaus mit Aufzug, daneben zwei neue, öffentliche Räume, die der mittelalterlichen Burgmauer mit aufgesetztem Eckturm vorgefügt sind. Eine Holzfassade bildet jetzt die Außenseite zum Hof.
Das Schloss kann samstags von 14 bis 18 Uhr sowie sonntags  von 11 bis 18 Uhr besichtigt werden.  Begleitend werden Themführungen durch das schloss angeboten: An beiden Tagen  jeweils um 15 und 17 Uhr mit den Schwerpunkten Architektur und baugeschichtliche Erläuterungen sowie jeweils um 16 Uhr
mit den Schwerpunkt Raumnutzungen und Grafschaft Pfalz-Veldenz. 
Traditionell am letzten Juniwochenende präsentieren Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner gemeinsam mit den Eigentümern ihre aktuellen Bauprojekte. In Rheinland-Pfalz laden lohnende und inspirierende Ziele, die in der Regel sonst nicht öffentlich zugänglich sind, Interessierte zum Besuch ein. Dabei ist wieder für jeden etwas dabei: Das Spektrum reicht von privaten Wohnhäusern und Geschosswohnungsbau, über Bürogebäude, Freizeit- und Kultureinrichtungen, Weinbaubetrieben bis hin zu Infrastrukturmaßnahmen wie Bahnhofsgebäuden und einer Bushaltestelle.
Die Bedeutung der gebauten Umwelt und regionalen Baukultur rückt immer stärker ins Bewusstsein der Menschen und gewinnt an Bedeutung für gesellschaftliche und wirtschaftliche Belange. So zeigen die ausgewählten Projekte einmal mehr, dass es sich lohnt, dem scheinbar alltäglichen Bauen mehr Aufmerksamkeit zu widmen. ps

Autor:

Jürgen Link aus Lauterecken-Wolfstein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.