Erfolgreiche Wochen für die neue Spielgemeinschaft
Es läuft rund bei der SGOOKB

Oberarnbach. Im Sommer hat sich die Spielgemeinschaft aus Oberarnbach, Obernheim-Kirchenarnbach und Bann zusammengeschlossen. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten läuft es mittlerweile rund bei der SG und es wird Zeit ein kleines Resümee zu ziehen.

Kerwerspiele in Obernheim-Kirchenarnbach:Kreisliga: SGOOKB II - VfB Waldmohr (1:2). In der Kreisliga verpasste man es, den Bigpoint gegen den gleich aufliegenden Gegner zu setzen. Die Mannschaft agierte zu harmlos und wurde durch eigene Fehler bestraft. Zwei katastrophale Fehlpässe im Aufbauspiel nutzte der Gast konsequent aus. Zwischenzeitlich konnte Fabian Brödel einen Heber aus 20 Metern im Tor versenken und ausgleichen. Die SGOOKB wirkte lasch und unkonzentriert. Nach dem Seitenwechsel wurde sich etwas aufgebäumt, jedoch blieben die Tore aus.

Bezirksliga: SGOOKB I - VfR Rockenhausen (3:1). Mit Rockenhausen traf man in der Bezirksliga auf ein Topteam und Aufstiegsfavoriten. Von Beginn an war die Heimelf besser im Spiel und erarbeite sich Feldvorteile. Die zwingenden Torchancen blieben auf beiden Seiten Mangelware und das Spiel wurde im Mittelfeld ausgetragen.
Nach der Halbzeitpause wurde die Arbeit belohnt. Nils Becker traf per Kopf zur Führung, welche Yannick Schording später auf 2:0 ausbaute. Nach einem Luftloch des Gästekeepers machte Benedikt Stutzinger den Deckel auf die Partie. In letzter Minute bekam der Gast einen Elfmeter und erzielte den Ehrentreffer.

Verbandspokal: SGOOKB I - TSV Schott Mainz (1:2 n.V.). Im Pokalfight traf man auf den Oberligisten aus Mainz. Gegen den klaren Favoriten aus der Landeshauptstadt wollte man für eine Überraschung sorgen. Mainz war klar spielbestimmend und spielerisch überlegen. Die SG machte das Defizit mit großem Kampfgeist und extremer Laufarbeit wieder wett. Nach 45 Minuten konnte Schott gerade mal eine Torchance verzeichnen. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Spiel. Schott ließ den Ball laufen, doch die SG blieb stets per Konter gefährlich und erarbeite sich ein kleines Chancenplus. Nun wurden auch die Chancen auf beiden Seiten größer. Torlos ging es in die Verlängerung. Obwohl Schott in Führung ging, gab sich die SG nicht auf. Nils Becker glich aus und ließ seine Farben wieder hoffen. Kurz vor Ende der entscheidende Treffer für Schott. Ein Konter konnte die müden Abwehrreihen nicht aufhalten und Mainz blieb eiskalt. So blieb die verdiente Chance auf ein Weiterkommen im Elfmeterschießen versagt.

Kerwespiele in Bann: SGOOKB II - FV Ramstein II (8:0). Das Kreisligaspiel wurde von der SG dominiert und der Sieg hätte noch höher ausfallen können. In der ersten Spielhälfte wurden klare Torchancen nicht genutzt. Mit einem 2:0 wurden die Seiten gewechselt.
Der Kerwesieg war zu keiner Zeit gefährdet und nun wurden auch die Chancen besser verwertet. Die Torschützen waren Tim Richtscheid, Christian Mees, Benedikt Stutinger (zweimal), Tim Klingel, Daniel Hauser und Fabian Brödel (zweimal).

SGOOKB I - TuS Bedesbach (2:1). Der 2. Kerwesieg in Bann wurde gegen den TuS Bedesbach eingefahren. Die zerfahrene Partie hatte in der ersten Hälfte wenig Chancen und spielerische Klasse zu bieten. Trotzdem ging die SG mit 1:0 durch Dennis Mayer in Führung. Nach dem Wechsel erhöhte die SG durch Andre Becker und drängte anschließend auf die Entscheidung. Einige große Chancen und gute Kontermöglichkeiten blieben ungenutzt und durch einen Anschlusstreffer in der Schlussphase bäumte sich der Gast nochmals auf. Die müden Pokalbeine trugen den Sieg über die Zeit und bescherten eine perfekte Kerweausbeutung in Bann.

Vorschau: Sonntag, 30. September, 13 Uhr, SV Nanz-Dietschweiler II - SGOOKB II; 15.15 Uhr, SC Weselberg - SGOOKB I. abe

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen