Versammlung „Aktion Sonnenschein“
10.000 Euro für die Reha-Westpfalz

Der Vorstand der Aktion Sonnenschein Westpfalz mit Einrichtungsleiter Phieler (rechts)  Foto: M. Daniele
  • Der Vorstand der Aktion Sonnenschein Westpfalz mit Einrichtungsleiter Phieler (rechts) Foto: M. Daniele
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Landstuhl. Im Rahmen ihrer ordentlichen Mitgliederversammlung hat die „Aktion Sonnenschein Westpfalz e.V.“ auch in diesem Jahr wieder eine stattliche Summe an die Reha-Westpfalz ausgeschüttet.
Der erste Vorsitzende Boris Bohr berichtete von zahlreichen Einzelspenden zugunsten des Fördervereins und dankte für das finanzielle und immaterielle Engagement bei Veranstaltungen. Beispielhaft hob er das Konzert zum 25. Jubiläum von „Carpe diem – Unerhört“ am 11. Mai in der Landstuhler Stadthalle hervor. Beate Wirtgen-Bohr, stellvertretende Vorsitzende, listete die Anträge mit Förderprojekten auf und verkündete den Ausschüttungsbetrag in Höhe von 10.000 Euro, der den verschiedenen Abteilungen der Einrichtung zugute kommt.
Zuvor stellten Vertreter der Reha-Westpfalz eindrucksvoll die im vergangenen Jahr durch die Aktion Sonnenschein finanzierten Hilfsmittel, durchgeführte Projekte und Ausflüge anhand von Bildern und Filmsequenzen vor. Boris Bohr wies abschließend noch auf die Anwesenheit des Vereins mit einem Info- und Angebotsstand am Sonntag, 1. September, beim Reha-Fest hin und kündigte ein weiteres Konzert mit „Carpe Diem Unerhört und Freunden“ am Freitag, 22. November, um 18 Uhr, beim Südwestrundfunk in Kaiserslautern an. Der Leiter der Einrichtung, Martin Phieler, und die Vertreter der Einrichtung lobten erneut das fortwährende Engagement zugunsten der Reha-Westpfalz. bor

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen