Allianz für die Jugend e.V. unterstützt Angebot für traumatisierte Mädchen
Termine offener Mädchentreff im Neuen Jahr

Im offenen Treff des Kinderschutzbundes fühlen sich traumatisierte Mädchen „gemeinsam lebendig“. (Copyright: Fotolia)
  • Im offenen Treff des Kinderschutzbundes fühlen sich traumatisierte Mädchen „gemeinsam lebendig“. (Copyright: Fotolia)
  • hochgeladen von Sina Ludwig (geb. Kaimer)

Landau. Nach den Winterferien bietet der Fachbereich „Kinderschutzdienst“ des Deutschen Kinderschutzbundes Landau-SÜW e.V. wieder seinen offenen Treff für traumatisierte Mädchen an. Junge Frauen zwischen 14 und 18 Jahren, die seelische, körperliche oder sexuelle Gewalt erlebt haben, können ab Dienstag, 8. Januar alle zwei Wochen dienstags von 17:00 bis 18:30 Uhr im Landauer Kinderhaus BLAUER ELEFANT vorbeischauen. Dort wird sich ausgetauscht, Kraft getankt, gekocht, Film geschaut, gespielt und vieles mehr.

„Bei der Gestaltung des offenen Angebots wirken die Mädchen aktiv mit. Sie bringen Ideen und Themen ein, die wir in geschütztem Rahmen besprechen und unter Berücksichtigung der jeweiligen Bedürfnisse gemeinsam umsetzen“, erklärt Diplom-Psychologin Bettina Herzenstiel, die den Treff leitet. Mit Hilfe von geeigneten Methoden lernen die Mädchen, was in traumatischen Situationen im Gehirn passiert und lernen mögliche Symptome kennen. Übungen zu Gefühlen, Ressourcen, Achtsamkeit, Kommunikation und Identität helfen zudem, die Selbstwahrnehmung, das Selbstbewusstsein und das Selbstvertrauen zu stärken.

Termine des Treffs bis zu den Sommerferien sind nach dem 8. Januar der 22.1., 5.2. und 19.2. Der Veranstaltungsort ist jeweils das alte Kinderhaus in der Rolf-Müller-Str.15 in Landau. Die Treffen am 12.3., 26.3., 9.4., 7.5., 21.5., 4.6. und 18. 6. finden im neuen Kinderhaus, Nordring 31 in Landau statt. Ein Einstieg in das Angebot ist jederzeit möglich. Ein Kennenlerngespräch kann vorab telefonisch unter 06341-141420 vereinbart werden.

Finanziell gefördert wird das Hilfeangebot vom Allianz für die Jugend e.V. Dieser setzt sich für die Unterstützung von in Not geratenen Kindern und Jugendlichen sowie für die Förderung sozialer Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe in Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg sowie im Saarland ein.

Autor:

Sina Ludwig (geb. Kaimer) aus Landau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.