Daten und Bilder vom Starkregen am 11. Juni
EWL sucht Niederschlagsmengen in Landau

Landau. Die Bürgerinnen und Bürger Landaus haben den 11. Juni noch in Erinnerung: An jenem Montagnachmittag ergoss sich ein Starkregen über der Stadt und setzte viele Straßen und Keller unter Wasser. Nun sucht der Entsorgungs- und Wirtschaftsbetrieb Landau (EWL) Personen, die genau an diesem Tag Daten erhoben haben:
• Regenmenge mit Angabe von Ort und Zeitraum
• Fotos von Starkregen und seinen Folgen.
„Die Stadt Landau arbeitet an einem Konzept, das künftig die Auswirkungen eines solchen Starkregenereignisses mildert. Dazu brauchen wir möglichst viele Daten“, erklärt Dr. Markus Schäfer, Abteilungsleiter der EWL-Abwasserabteilung.Simulation geplantIm Rahmen des Klimaanpassungskonzeptes der Kommune sollen folgende Fragestellungen ermittelt werden: Was passiert, wenn in einem bestimmten Straßenzug extrem viel Regen in kurzer Zeit niedergeht? Welche Wege nimmt das Wasser, das die Kanalisation nicht mehr aufnehmen kann?
Aus solchen Informationen lassen sich dann Vorkehrungen ableiten. „Die steigende Häufigkeit von Starkregen ist eine Auswirkung des Klimawandels, den wir in Landau bereits zu spüren bekommen haben“, hält Dr. Markus Schäfer fest. Für die Computersimulation mit Experten sucht er nun ergänzende Informationen zu Regenmengen vom 11. Juni – idealerweise als elektronische Daten von Regenschreibern und Wetterstationen. Denn eine Erfassung von Niederschlagsmengen führen die Wetterdienste zwar regional durch. Für detaillierte Betrachtungen wären allerdings weitere Regendaten aus dem Stadtgebiet von Landau sehr hilfreich.Starkregen fällt punktuellJe mehr Informationen aus Landau und den Ortsteilen zur Verfügung stehen, desto besser. Denn gerade Gewitterregen fallen kleinräumig. Deshalb sucht der EWL nun lokale Daten von Überflutungen auf Hofflächen, Straßen, Plätzen, in Parks und Gärten. Auch Fotos oder Smartphone-Videos sind willkommen. Diese Informationen aus der Bürgerschaft ergänzen dann Einsatzdaten der Feuerwehr, mit der der EWL eng zusammenarbeitet. Angaben zu den Niederschlägen vom 11. Juni nimmt der EWL gerne unter der E-Mail starkregen2018@landau.de
entgegen.
Wichtig sind jeweils möglichst genaue Angaben zu Uhrzeit und Straße. ewl

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen