Ausstellung von Karikaturen und Malerei
„Gegen den Strich“

Eine Karikatur von Horst Haitzinger.

Landau. Horst Haitzinger (Jahrgang 1939) ist sicher einer der bekanntesten politischen Karikaturisten Deutschlands. Studiert hat er in Linz und in München.
Viele Jahre schon lebt und arbeitet der Österreicher in seiner Wahlheimat München. Unverkennbar ist sein deftiger Strich: Bissig und humorig zugleich nimmt er jeden Tag ein neues Sujet aufs Korn. Begonnen hat er in seiner Studienzeit mit dem „Simplizissimus“, seither arbeitet er unablässig für eine ganze Reihe von Tageszeitungen und Magazinen, auch die Rheinpfalz zählt zu seinen Blättern.
Daneben beschäftigt ihn die Malerei. Dort sind märchenhafte,
surrealistische Landschaften und Traumbauten seine bevorzugten Motive. Extrem gegenständlich und unerhört detailreich sind sie angelegt, jedoch für die individuelle Interpretation
völlig offen.
Haitzinger: „Wie man es deuten soll, liegt in der Fantasie jedes Betrachters“.
Seine Cartoons und Ölbilder sind mehrfach ausgezeichnet. Fast jährlich erscheinen Bildbände mit seinen Werken.
Die Ausstellung zum 80. Geburtsjahr Strieffler Haus der Künste verbindet den Münchner Horst Haitzinger erneut mit Landau. Vor Jahren wurde der Karikaturist hier mit dem Thomas Nast-Preis ausgezeichnet, mit dem Preis jenes berühmten Landauers, der im vorletzten Jahrhundert in Amerika zu hohen Zeichner-Ehren kam. In diesem Jahr 2019, zum 80. Lebensjahr Horst Haitzingers, wird ihm erneut der Ehrenteppich ausgerollt.
Das Landauer Strieffler Haus der Künste wird seine Werke in einer Ausstellung präsentieren. In den drei Ausstellungsräumen werden die Werke der Zeiträume:
„Wiedervereinigung“, „1957 bis 2006“ und „2015 bis 2019“ zu sehen sein. Der Verein Strieffler Haus der Künste e.V. wird darüber hinaus Werk und Leben des Künstlers mit einem Begleitbuch würdigen.
Das Buch: Horst Haitzinger „Gegen den Strich“ gibt einen lebendigen Einblick in sein Werk. Seit 50 Jahren beobachtet, bewertet und dokumentiert er mit seinem Hirn und seinem Stift die Zeitläufe und die darin verwickelten Personen. Wir alle kennen seinen charakteristischen Strich,
der sich der Ereignisse und Geschichten annimmt. Immer scharf und pointiert bringt er sie auf den Punkt, aber nie, so ist er der Haitzinger, gnadenlos und unbarmherzig. In fast allen Zeitungen der Republik belehrt er uns des Besseren und bringt uns zugleich zum Lachen.
Das Buch beginnt mit einem Vorwort von Prof. Dr. Urich Sarcinelli, dem Landauer Politikwissenschaftler.
Ausstellungseröffnung und Buchpräsentation finden am Sonntag, 17. Februar, um 14 Uhr im Strieffler Haus der Künste statt, in Anwesenheit von Horst Haitzinger. Die Laudatio wird der ehemalige Oberbürgermeister der Stadt Landau, Hans-Dieter Schlimmer halten.
Geöffnet: Freitag bis Sonntag von 14 bis 17 Uhr.

Autor:

Jürgen Bender aus Annweiler

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.