Literarische Performance in der Landauer Stadtbibliothek
100 Jahre Frauenwahlrecht

An drei Tagen im September kommen die „Funny Girls“ in die Landauer Stadtbibliothek.
  • An drei Tagen im September kommen die „Funny Girls“ in die Landauer Stadtbibliothek.
  • Foto: Walter Menzlaw
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Landau. Den Schweizerinnen waren wir weit voraus, aber den Polynesierinnen hinkten wir fast ein ganzes Jahrhundert hinterher: Vor 100 Jahren wurde in Deutschland das Frauenwahlrecht eingeführt. Im Rahmen der 34. Landauer Büchereitage zeigen die „Funny Girls“ am Donnerstag, 20. September, am Freitag, 21. September, und am Sonntag, 23. September, eine literarische Performance zu diesem besonderen Jubiläum. Beginn in der Stadtbibliothek am Heinrich-Heine-Platz ist jeweils um 20 Uhr.
Unter der Regie von Felix S. Felix und Sieglinde Eberhart stellen Monika Brückner, Petra Gottwald, Christine Heeger-Roos, Charlotte Hinz, Annette Kliewer, Kristina Laffers, Susanna Stähle und Tatjana Strauch ausgewählte Texte bekannter Autorinnen und Autoren vor.
Unter anderem steuern Rosa Luxemburg, Wislawa Szymborska, Elfriede Gerstl, Anja Golob, Hans Fallada, Theodor Fontane und Ödön von Horváth literarische Meinungsbeiträge zum Thema Frauenrecht und Frauenarbeit bei.
Die Cellistin Isabel Eichenlaub übernimmt die musikalische Begleitung.
Karten kosten 12 Euro, ermäßigt 8 Euro, und sind ab sofort im Vorverkauf in der Stadtbibliothek erhältlich. Diese ist montags und dienstags von 14 bis 18 Uhr, donnerstags und freitags von 10 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr geöffnet. ben/ld

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen