Pfälzisch-kulinarische Potzbergwanderung steht für den 27. Mai 2018 im Programm
Potzbergverein Neunkirchen startet aktiv in den Frühling

Neunkirchen. Der Potzbergverein leitete am 16. März 2018 sein Jahresprogramm 2018 mit einem Filmabend in Neunkirchen ein. Die präsentierten Kurzfilme mit regionalem Bezug fanden bei über 60 Teilnehmern einen sehr guten Zuspruch. Am 22. April folgte eine Wanderung auf „fast vergessenen Potzbergwegen“, sozusagen eine faszinierende „Entdeckungstour“ auf alten Wegen, bei dem auch ein Mittagessen in der beliebten Buchwaldhütte eingenommen wurde. Als nächste Veranstaltung ist für den 27. Mai eine „Pfälzisch-kulinarische Potzbergwanderung“ geplant.
Im April wurde schon kräftig bei den Arbeitseinsätzen angepackt. Nach dem positiven Echo im vergangenen Jahr wurden im Potzbergwald weitere 30 Hinweisschilder installiert, die den Wanderer auf sehenswürdige Stationen hinweisen. Ein Schild erinnert ferner an die im Januar auf Theisbergstegener Gemarkung dem Sturm zum Opfer gefallene, alte „Dicke Eiche“. Ein paar wetterfeste Prospektboxen für den Wanderwegeplan wurden an den Ortszugängen angebracht und sollen saisonal befüllt werden. Rudi Müller leistete die arbeitsintensive Vorbereitung der Schilderaktion. An den Kellerhäuschen informiert den Wanderer fortan eine Informationstafel über die Historie der Siedlung und den Quecksilberbergbau im einstigen Grubenfeld „Hilfe Gottes“. Im letzten Jahr wurden dem Verein, der auch Naturschutzprojekte unterstützt, von Biologielehrerin Ursula Klos vom Gymnasium Kusel zahlreiche Nistkästen übergeben. Diese wurden von Schülerinnen und Schülern bei einem Verfügungstag gebastelt und stellen einen Beitrag zum Artenschutz dar. Nachdem die Kästen mit Aufhängungen versehen wurden, konnten sie Anfang April am Potzberg aufgehängt werden. Erste „Mieter“ sind bereits eingezogen. Als eines der nächsten Projekte soll auf dem Potzberggipfel ein Entfernungs- oder Orientierungsbaum aufgestellt werden. Ebenfalls vorgesehen ist die Erneuerung einer Sitzgruppe nahe der „Altenburg“. Mitglied Friedel Gabel schenkte dem Verein erneut eine großzügige Holzspende, die für Sitzgelegenheiten für Wanderer genutzt werden soll. Der Verein mit derzeit 189 Mitgliedern, der die Heimatkunde und den Fremdenverkehr am „König des Westrichs“ fördert, freut sich stets über aktive und passive Unterstützer. Projekt- und Veranstaltungsvorschläge sind immer willkommen. Weitere Infos unter www.potzberg.de. (ps)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen