Nachwuchs-Radballer startet in Ginsheim
Die jüngsten machen den Anfang

Starterfeld-Präsentation (v.l.n.r.: David Jung aus Worms und Erik Schlich vom RV Bolanden in den roten Trikots)
  • Starterfeld-Präsentation (v.l.n.r.: David Jung aus Worms und Erik Schlich vom RV Bolanden in den roten Trikots)
  • Foto: |mmergel
  • hochgeladen von Peter Sziedat

Bolanden. Am 05.01.2019 fand ein Einladungsturnier für Nachwuchs-Radballer statt. Da der jüngste aktive Radballer des Radfahrer-Vereins Bolanden, Erik Schlich, leider aktuell in der Altersklasse U13 keinen Spielpartner in den eigenen Reihen hat, tat er sich mit David Jung aus Worms zusammen. Beide folgten dieser sehr zeitigen Einladung im Sportjahr ins hessische Ginsheim.

Insgesamt 8 Mannschaften gingen in dieser Altersklasse im Kampf um die Punkte an den Start.
Leider war es in der Kürze der Zeit nur einmal möglich, dass Erik und David gemeinsam trainieren konnten und somit brauchten sie in den ersten Vorrundenspielen noch eine gewisse Findungsphase.

Gegen Worfelden stand direkt im ersten Spiel der spätere Turniersieger auf dem Spielplan. Die Pässe der beiden nicht eingespielten Partner kamen zu ungenau und die Abschlüsse waren nicht zwingend genug. Dennoch hielt man so gut es ging dagegen. Allein durch insgesamt fünf 4-Meter-Strafstöße konnte eine deutliche Führung errungen werden. Am Ende der zweiten Hälfte stand es 0:6 gegen die Spielgemeinschaft Bolanden/Worms.
Auch in der zweiten Partie gegen Worms I fanden beide zuerst sehr schlecht ins Spiel und lagen schnell hinten. Aber der Aufwärtstrend war beim Ehrentreffen zum 1:4 Entstand erkennbar.
Noch besser lief es dann im letzten Vorrundenspiel gegen Erzhausen, den späteren Turnier-Zweiten. Lange konnten Erik und David den Gegner in Schach halten und hatten sogar die Chance auf die Führung. In der Verteidigung zeigte David ein sehr gutes Pressing und Erik konnte sich mit zwei gehaltenen Strafstößen auszeichnen. Im Angriff fehlte aber wieder das letzte Quäntchen Glück, sodass auch die dritte Partie mit 0:2 verloren ging.
Knapp ging es dann in der Zwischenrunde zu. Nach einer engen Partie gegen Ginsheim musste diese in der Verlängerung entschieden werden. In der regulären Spielzeit konnten beide Mannschaften jeweils nur einen Treffer markieren. Kurz vor dem Ende des Spieles hielt Erik wiederrum einen Strafstoß, welcher dann aber unglücklich abprallte und dem Gegner nochmals vor das Rad fiel. Diesen Glücksball konnte Ginsheim am Hinterrad von Erik vorbei einschieben; 1:2 für Ginsheim.
Nachdem die beiden jungen Sportler die Enttäuschung über die vielen ausgelassenen Chancen verdaut hatten, wollten sie nach einer kräftigen Motivationsansprache von Trainer und Betreuer Matthias Mergel, noch einmal alles geben im Spiel um Platz 7. Gegen Worms II stand es lange Zeit ausgeglichen 0:0 bevor kurz vor dem Pausentee das umjubelte 1:0 für Bolanden/Worms erspielt werden konnte. Diese knappe Führung konnte bei schwindenden Kräften aller Akteure dann über die Zeit gerettet werden.

Somit stand an diesem Tage Bolanden/Worms als Siebenter der Tageswertung fest und hatte ein versöhnliches Turnierende. Für das zweite gemeinsame Turnier der beiden jungen Radballer war Trainer Mergel aber recht zufrieden: „Beide müssen im Training weiter fleißig arbeiten und vielleicht auch die ein oder andere weitere gemeinsame Spielpraxis sammeln.“

Der Turniersieg ging, wie schon erwähnt, nach einem deutlichen Finalsieg von 6:0 an Worfelden vor Erzhausen. Das Spiel um Platz 3 gewann Langenselbold 2:0 gegen Arheiligen und das Spiel um Platz 5 entschied Worms I mit 3:0 für sich gegen Ginsheim. |szip

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen