Überall im Gras krabbelt und zirpt es
Das Grüne Heupferd

Ein weibliches Grünes Heupferd (mit langer Legeröhre) knabbert an gelben Blütenblättern
  • Ein weibliches Grünes Heupferd (mit langer Legeröhre) knabbert an gelben Blütenblättern
  • Foto: Ruffini
  • hochgeladen von Claudia Bardon

Pollichia. Die Heuschrecken und mit ihnen das Grüne Heupferd freuen sich über einen warmen, trockenen Sommer. Dann sind die Tiere nicht mehr zu bremsen, überall im Gras krabbelt und zirpt es. In feuchtkalten Sommern sterben dagegen viele Heuschrecken an Pilzkrankheiten. Im August ist der beste Monat, um auch dem großen Heupferd nachzuspüren, denn als Kulturfolger lebt es gern in menschlichen Siedlungsgebieten mit Trockenrasen und einer mindestens 30 Zentimeter hohe Vegetation als „Singwarte“. Der Gesang des Männchens ist ein lautes Schwirren, wobei es die Vorderflügel gegeneinander reibt.
Zwar hüpfen die Schrecken rasch davon, wenn sie sich gestört fühlen, aber mit „Schreckhaftigkeit“ hat der Name nichts zu tun. Er geht vielmehr auf „scricken“ zurück, das althochdeutsche Wort für „springen“. Das Heupferd gehört zu den Langfühlerschrecken. Es ist in Mitteleuropa weit verbreitet und gilt als nicht gefährdet.
Die Grünen Heupferde ernähren sich hauptsächlich räuberisch von Insekten, Raupen, von Blattläusen, aber auch von einer Vielzahl von Pflanzen. Es ist damit ein nützlicher Mitbewohner. Die weichen Blütenblätter schmecken ihm ebenfalls gut.
Die Tiere haben eine Körperlänge von 28 bis 36 Millimetern, das Weibchen ist mit 32 bis 42 Millimetern größer. Imposant, wie ein geschwungenes Schwert, sieht die Legeröhre der Weibchen aus. 200 bis 600 Eier legen sie in den Boden. Die Entwicklung der Embryonen dauert zwischen eineinhalb bis maximal fünf Jahre. Sie durchleben sieben Stadien bis zur Häutung zum fertigen Tier. Aus den Eiern schlüpfen die Larven, die sich dann Häutung für Häutung, da der Chitinpanzer nicht mitwächst, zur fertigen Schrecke entwickeln. Sie machen keine Verwandlung vom Ei über eine Larve und Puppe wie andere Insekten bis zum fertigen Tier durch. ruf

Autor:

Claudia Bardon aus Wochenblatt Kirchheimbolanden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

SportAnzeige
Die "Kirner Dolomiten", wie die Oberhauser Felsen auch genannt werden, bieten ungeübten Kletterern, aber auch Kletterprofis sieben verschiedene Routen an. Dabei werden die Schwierigkeitsgrade 4 bis 7, an der Wand „Mosermandel“ sogar Klettergrad 8, abgedeckt. Diese Klettermöglichkeit in Rheinland-Pfalz liegt zwischen Kirn und Oberhausen im südlichen Hunsrück.
10 Bilder

Klettern in Rheinland-Pfalz: Oberhauser Felsen
Ab in die „Kirner Dolomiten“

Kirn an der Nahe / Hunsrück. Klettern und Bouldern sind nach wie vor Trendsportarten. Auch in Rheinland-Pfalz gibt es wunderschöne Strecken, Klettersteige und Trainingsmöglichkeiten für geübte Kletterer und für Neulinge im Klettersport. Zum Beispiel die Oberhauser Felsen, auch genannt "Kirner Dolomiten", zwischen Kirn und Oberhausen. Man nennt die Felsformation auch „Kirner Dolomiten“ – und tatsächlich sind die Oberhauser Felsen, hoch über dem idyllischen Hahnenbachtal, wohl das...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Urlaub daheim - und das zum Anfassen: Im Edelsteinland können die Besucher zu Schatzjägern werden
7 Bilder

Ausflugstipps im Naheland
Schatzsuche im Edelsteinland bei Idar-Oberstein

Edelsteinland bei Idar-Oberstein. Urlaub daheim ist das Motto der diesjährigen Sommer- und Ferienzeit, denn Reisen ins Ausland sind mit großen Risiken verbunden. Also warum in die Ferne schweifen, wenn es auch in Rheinland-Pfalz familienfreundliche Alternativen gibt? Wir haben unsere besten Ausflugstipps aus dem Naheland für euch zusammengestellt: Ein Pflicht-Ziel ist das Edelsteinland rund um Idar-Oberstein. Perfekt für kleine Forscher und alle, die es noch werden wollen. Neben Wissenswertem...

Online-Prospekte aus Kirchheimbolanden und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen