KIT SC Engineers verteidigen Spitzenposition in der Regionalliga
Karlsruhe Engineers bleiben ungeschlagen

Gestoppt!
4Bilder
  • Gestoppt!
  • Foto: KIT SC Engineers/Timothee Kammies
  • hochgeladen von Jo Wagner

Football. Die KIT SC Engineers haben ihre Spitzenposition in der Regionalliga Baden-Württemberg erneut verteidigen können. Bei den Weinheim Longhorns setzte sich die Mannschaft von Headcoach Falco Böllhoff am vergangenen Sonntag knapp aber verdient mit 17:10 durch. Die Engineers bleiben damit auch nach vier Spieltagen ungeschlagener Tabellenführer.

Bereits beim zweiten Spielzug des Drives wurde dem Running Back der Weinheimer der Ball aus der Hand geschlagen und von Linebacker Nicolai Sinn aufgenommen. Die Offensive hatte dadurch nur noch 35 Yards zu überwinden und ließ sich diese Chance nicht entgehen. Cató Zoau verwandelte wenige Spielzüge später per Lauf aus 5 Yards Entfernung zum 7:0. Die Engineers zeigten sich in der Folge auf beiden Seiten des Balles hellwach und ließen die Longhorns kaum zum Zug kommen. Der folgende Drive der Gastgeber wurde nach vier Versuchen gestoppt und die eigene Offensive durfte wieder den Platz betreten. Erneut konnte sich diese bis in die Hälfte der Weinheimer vorarbeiten, bevor Kicker Jonas Lohmann die Angriffsserie mit einem 40-Yard Field Goal abschloss.

Ein ähnliches Bild zeigte sich auch auf den beiden nächsten Drives. Zuerst wurden die Weinheimer Angriffsreihen nach vier Versuchen vom Platz geschickt, bevor die grün-weiße Offensive wieder ans Werk ging. Nach einigen guten Läufen von Cató Zoau und Christopher Beetz standen die Engineers bereits an der 35-Yard Linie ihrer Gastgeber. Von dort fand Jonas Lohmann mit einem spektakulären Pass seinen Wide Receiver Thomas Thorn auf der linken Seite der Endzone und erzielte damit das 17:0.
Kurz vor der Pause gelang es den Weinheimern dann doch noch, ihren ersten erfolgreichen Drive des Tages aufzuziehen. Mit bereits komplett heruntergelaufener Spielzeit fand der Quarterback der Longhorns einen seiner Wide Receiver in der Endzone, wodurch es mit 17:7 aus Sicht der Engineers in die Halbzeit ging.

Mit neuem Selbstvertrauen im Gepäck starteten die Gastgeber ins dritte Quarter. Nach einem guten Drive konnten die Weinheimer schließlich an der 8-Yard Linie gestoppt werden, von wo sie ihren Rückstand mit einem Field Goal auf 10:17 verkürzten. In der Folge entwickelte sich ein sehr defensiv-lastiges Spiel. Einer der wenigen vielversprechenden Drives der Engineers in der zweiten Halbzeit wurde durch eine Interception der Longhorns frühzeitig beendet. Aber auch die grün-weiße Defensive gab keinen Zentimeter Rasen kampflos auf und ließ die Gastgeber offensiv kaum mehr ins Spiel kommen.
Mit nur noch gut drei Minuten Spielzeit im vierten Quarter gelang Defensive Back Paul Bäcker dann auch noch eine Interception, sodass den Engineers der Sieg kaum noch zu nehmen war.

Infos: Die Engineers empfangen in zwei Wochen, am 27. Mai, die Heilbronn Miners in Karlsruhe, www.kitsc-engineers.de

Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

25 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen