Damenhandball Bundesliga Saison 2020/21
Edina Rotts TusSies am Wochenende in der Liga arbeitslos, Zeit für Nachbetrachtungen und erste Analysen

Die TusSies aus Metzingen auf einem ArchivFoto aus dem Jahre 2019, damals in Ketsch in der Neurotthalle beim Spiel gegen die KurpfalzBärinnen.
Noch mit Simone Catherine Petersen, mit der Nummer 8 auf dem pinken Trikot, klatscht auf dem Picture mit Lara Eckhardt von den KurpfalzBärinnen ab

FotoArchiv Merkel+Merkel
2Bilder
  • Die TusSies aus Metzingen auf einem ArchivFoto aus dem Jahre 2019, damals in Ketsch in der Neurotthalle beim Spiel gegen die KurpfalzBärinnen.
    Noch mit Simone Catherine Petersen, mit der Nummer 8 auf dem pinken Trikot, klatscht auf dem Picture mit Lara Eckhardt von den KurpfalzBärinnen ab

    FotoArchiv Merkel+Merkel
  • hochgeladen von Wolfgang Merkel

Das Lokalderby versus Frisch Auf Göppingen, also Edina Rott versus Alexsandar Knezevic, Green Ladies versus Pink Ladies, es findet erst im Spätherbst im November statt.
Edina Rott hat also Zeit nachzujustieren, erste Analysen zu ziehen, wobei die TusSies ja erst zwei nationale Matches gespielt haben.
Aber klar ist, Catherine Simone Petersen, Rückraum Mitte, fehlt, denn sie hätte im Wechselspiel mit Silje Brons Petersen, von Blomberg-Lippe nach Metzingen gewechselt, für noch mehr Gesamtpower sorgen können. Die Tochter von Edina&Ferenc Rott, Rebecca Rott(U 18-Nationalspielerin), Backup für Silje Brons Petersen, ist hochtalentiert, aber erst 16 Lenze alt. Da macht frau Fehler, die sie machen muss, soll und darf. Aber Fehler sind eben Konter, und Konter sind in der Bundesliga Tore, Gegentore, die eine Trainerin gerne vermeidet.

In der Crunchtime in Oldenburg, als die TusSies die Partie zu wenden schienen, machte Rebecca ein überflüssiges Stürmerfoul, stellte sich etwas naiv an und tappte in die Falle, der Gegenspielerin, die sich clever in den Weg stellte, um das Foul zu provozieren.
Danach der Gegenangriff, das Gegentor, ein Tor, das in der Phase weh tat.
Offensichtlich ist auch, dass Laetitia Quist (18, deutsche Juniorennationalspielerin) immer mehr Spielanteile bekommt,. Das Vertrauen, das sie von Edina Rott bekommt, zahlt sie mehr und mehr zurück.
Sehr erfreulich auch die Entwicklung von Katarina Pandza (18), der österreichischen Juniorennationalspielerin, die im Match in Buxtehude 3mal traf und auch immer öfter zum Einsatz kommt.

Cleverer Weise spielen Quist & Pandza auch noch für Nürtingen in der Zweiten Liga und bekommen so reichlich Einsatzminuten, Spielzeit, automatisieren Abläufe auf entsprechendem Niveau...

Offensichtlich auch, dass Edina&Ferenc ROTT das Team verjüngen, weil sie wissen, dass aufgrund von Corona der Etat in dieser und auch der nächsten Saison nicht so üppig ausfallen wird.
Ab dem 20.Oktober können Rebecca Rott, Laetitia Quist und Katarina Pandza auch international Erfahrung sammeln, den dann steigt Metzingen in den Spielreigen der European League ein. Noch mehr Tempo, noch mehr Dynamik, noch mehr Technik sind dann von den Youngsters gefragt...

Wolfgang Merkel/ Wochenblatt Reporter/ Haßloch / Pfalz

Die TusSies aus Metzingen auf einem ArchivFoto aus dem Jahre 2019, damals in Ketsch in der Neurotthalle beim Spiel gegen die KurpfalzBärinnen.
Noch mit Simone Catherine Petersen, mit der Nummer 8 auf dem pinken Trikot, klatscht auf dem Picture mit Lara Eckhardt von den KurpfalzBärinnen ab

FotoArchiv Merkel+Merkel
Edina ROTT, Trainerin der ERSTEN Frauenschaft der TusSies aus Metzingen,seit
Sommer 2019. Vorher Trainerin des Junioren TEAMS.
Text/Foto: Merkel+Merkel
Autor:

Wolfgang Merkel aus Haßloch

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Veloreop - Aus Liebe zum Rad

i:SY - Premiumhändler Velorep in Durlach
Kompakte Pedelecs für alle Fahrer

Velorep. Wer ein Pedelec sucht, auf dem man sich sicher fühlt und mit dem man Spaß und Freude hat, ist bei dem Fahrradexperten Velorep in Durlach genau richtig. Denn seit acht Jahren vertreibt Velorep als Premiumhändler das Kompaktrad i:SY exklusiv in Durlach. Das i:SY Prinzip ist einfach, sicher und genial. Denn auf dem Pedelec mit dem One Size Rahmen fühlen sich alle Fahrer von 1,50 bis 1,90 Meter wohl. Es ist klein und wendig, leicht zu transportieren und man fühlt sich dank des niedrigen...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Blick auf die feine Vielfalt des Angebots fotos: Hir
3 Bilder

Fisch-Spezialitäten aus der „Fischmanufaktur Alte Fischerei“ in Zeutern
Täglich frische Premium-Qualität

Angebote. Feine Fisch-Spezialitäten stehen im kulinarischen Mittelpunkt: anfangs mit zwei Verkaufsfahrzeugen in Dettenheim, seit 1993 in Mingolsheim mit einer eigenen Produktionshalle, seit 1996 mit Großhandel und seit 2006 mit der Fischmanufaktur „Alte Fischerei“ in Zeutern, einer nachempfundenen Hafenfestung mit Biergarten, Event-Location und eigener Räucherei. „Mit viel Liebe zum Detail produzieren wir seit Jahren hochwertige Fisch-Feinkost und Räucherfischspezialitäten“, so Hans-Peter...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Online-Kurse, Webinare zum Kennenlernen bietet die vhs Karlsruhe

Digitale Schnupperangebote der vhs Karlsruhe
Gemeinsam statt einsam

Karlsruhe. Online-Kurse oder Webinare zu den Themen Kunstcafé, Yoga, Qigong, Streetdance, Gedächtnistraining, Speedreading, Wildpflanzen erkennen, Rhetorik oder Sprachen bietet die Volkshochschule (vhs) Karlsruhe ab sofort zum Ausprobieren. Diese Online-Kurse richten sich an Menschen, die unsicher sind, ob ein Webinar das Richtige ist, oder an digitale Neueinsteiger. Deshalb bietet die vhs Karlsruhe dazu auch gleich eine "Erste Hilfe online" . Von Samstag, 20. Februar, bis Samstag, 6. März, hat...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen