Karles Woche - das "Wochenblatt" kommentiert
Tradition statt Abfüllstation

Es war ein Wochenende, das wieder einmal bewiesen hat: Karlsruhe ist ein Magnet für die Region! Schlosslichtspiele und Lichterfest zogen zehntausende Besucher an, die Neureuter Kerwe zeigte ihre lokale Strahlkraft, das Open Air Kino am Schloss Gottesaue ließ in toller Atmosphäre Familien und Cineasten strahlen.

Komplett aus der Reihe tanzte aber ein „Event“, das eine „Stimmung“ erzeugte, die man wohl eher auf Deutschlands lautester Partyinsel vermutet – und die dort auch gerne bleiben darf: Auf dem Messplatz gastierte „Das Bierkönig Festival präsentiert von Peter Wackel, Micki Krause und den Remmi Demmi Boys“. Alkohol gab es stilecht eimerweise, entsprechend waren die Platz-begrenzenden Büsche für allerlei Notdurft gerade recht am Platze.

Warum braucht aber eine Stadt, die oben genannte, eigene nationale Leuchttürme strahlen lässt, eine solche Saufparty? Es sind Ausreiser wie auch der Fischmarkt oder die Techno-Sause Winterworld auf dem Messegelände, die wohl Hallen- und Platzmiete bringen - aber zwischen Zeltival, Fest und Folkloria einen ganz üblen Beigeschmack hinterlassen!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen