Verwirrter hatte Waffe in der Hand, zielte damit auf mehrere Passanten
Mann mit Schusswaffe bedroht Passanten am Karlsruher Entenfang

Karlsruhe.  Ein Mann, der mit einer Schreckschusswaffe mehrere Passanten am Entenfang in Karlsruher Stadtteil Mühlburg bedrohte, hat am Freitagmorgen über ein Dutzend Streifen beschäftigt.

Der 36-Jährige war gegen 8.45 Uhr im Bereich des Entenfanges unterwegs, hatte eine Schusswaffe in der Hand und zielte damit auf mehrere Passanten. Daraufhin gingen mehrere Notrufe beim Polizeipräsidium Karlsruhe ein und 15 Streifenwagen mehrerer Reviere und der Kriminalpolizei eilten zum Ort des Geschehens. Die eingesetzten Beamten sichteten den Mann dann schließlich und nahmen ihn vorläufig fest. Bei den anschließenden polizeilichen Maßnahmen fand sich bei ihm eine Anscheinswaffe.

Im Anschluss wurde er in die Psychiatrie zur weiteren Behandlung eingeliefert. Der 36-Jährige ist bereits bei der Polizei bekannt. Das Polizeirevier Karlsruhe-West ermittelt nun und bittet weitere Personen, die von dem Mann bedroht wurden, und Zeugen, sich unter der 0721 666-3611 mit den Beamten in Verbindung zu setzen. (pol)

Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.