Bildvortrag am Sonntag, 16. Juni, 11 Uhr im Sonntagscafé in Karlsruhe
Gärten und Parkanlagen im Elsass und den Vogesen

Alpengarten in Saverne: Hier darf jeder ein Glöckchen der kleinen Felsenkirche läuten.
  • Alpengarten in Saverne: Hier darf jeder ein Glöckchen der kleinen Felsenkirche läuten.
  • Foto: Bernhard Wagner
  • hochgeladen von Jo Wagner

Lavendelfelder wie in der Provence. Erika und Rhododendron, urwüchsige Bäume – all das und noch viel mehr haben die Gärten und Parkanlagen im Elsass und den Vogesen zu bieten. Mal sind die grünen Oasen romantisch und poetisch, dann verspielt und ländlich, aber auch Zierde großer Anwesen und als prächtige Stadtparks angelegt.

Als Kenner der Regionen nimmt Bernhard Wagner Besucher mit auf eine frühsommerliche Bilderreise, die zu lauschigen Plätzen, duftenden Höhengärten und farbenprächtigen Refugien führt. "Hätten Sie vermutet, dass auf einer ehemaligen Müllkippe einer der schönsten Erikagärten entstand? Oder, dass die Farbe „Blau“ einem Garten seinen Namen gab und dass ein Abteigarten neu erstand?" - Die überraschenden Antworten gibt der Karlsruher Wagner.

Infos: Der Vortrag findet im Internationalen Begegnungszentrum (ibz) Kaiserallee 12d, 76133 Karlsruhe, am 16. Juni um 11 Uhr statt. Eintritt frei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen