Stationentheater war ein toller Erfolg
Dorfgeschichte vergegenwärtigt

Abschlussszene im Bürgerhof.

Steinweiler. Anlässlich des 1050-jährigen Ortsjubiläums ließen am Wochenende rund 60 überwiegend einheimische Darsteller an acht verschiedenen Stationen die Ortsgeschichte authentisch aufleben. „Vom Kaiserhof zum Bauernhof – Stäweilrer Geschicht(l)e“ lautete der Titel des Episodenstücks, das seit März geprobt wurde. Für Text und Regie zeichnete die Theaterwissenschaftlerin Sabine Daibel-Kaiser verantwortlich.
Die Aufführungen waren an beiden Tagen ausverkauft. Es herrschte eine tolle Stimmung, sowohl bei den Darstellern als auch bei den Zuschauern, der Funke sprang über. Auch das Wetter spielte mit.
Eindrucksvoll vergegenwärtigt wurden zum Beispiel die Bildungssituation um 1906 - in dieser Szene spielten auch Kinder mit -, der Arbeitsalltag um 1860, 1960 und heute, das „scharfe Eck“ - ein ehemaliger Tratschentreffpunkt in der Haselschussgasse, aber auch unvergessene Persönlichkeiten wie die katholische Gemeindeschwester Fidelis, die in den 1960er Jahren stets in Notfällen half. hb

Autor:

Stefan Endlich aus Wörth am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.