Stationentheater

Beiträge zum Thema Stationentheater

Lokales
Stadt mit wechselvoller Geschichte: Wachenheim.

Stationentheater auf der Wachtenburg
„Wachenheim im Sturm der Zeit“

Wachenheim. „Wachenheim im Sturm der Zeit“: unter diesem Motto nimmt auch in diesem Jahr wieder bis Ende Oktober auf der Wachtenburg fast jeden Sonntag ein Stationentheater seinen Lauf, das die Zuschauer zu einer unterhaltsamen Zeitreise einlädt. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Tageskasse auf der Wachtenburg. An verschiedenen Schauplätzen rund um die Ruine erfahren die Zuschauer einiges über die wechselvolle Geschichte der Stadt, von der Verleihung der Stadtrechte im 14. Jahrhundert bis in...

Ausgehen & Genießen
Auch in diesem Jahr nimmt bis Ende Oktober auf der Wachtenburg fast jeden Sonntag ein Stationentheater seinen Lauf.

„Wachenheim im Sturm der Zeit“
Stationentheater auf der Wachtenburg

Wachenheim. „Wachenheim im Sturm der Zeit“: unter diesem Motto nimmt auch in diesem Jahr wieder bis Ende Oktober auf der Wachtenburg fast jeden Sonntag ein Stationentheater seinen Lauf, das die Zuschauer zu einer unterhaltsamen Zeitreise einlädt. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Tageskasse auf der Wachtenburg. An verschiedenen Schauplätzen rund um die Ruine erfahren die Zuschauer einiges über die wechselvolle Geschichte der Stadt, von der Verleihung der Stadtrechte im 14. Jahrhundert bis in...

Lokales
An sieben einfach gestalteten Stationen werden die Geschehnisse von vor 2000 Jahren nachgezeichnet.

Stationentheater zu Ostern in Wald und Weinbergen auf der Haardt
Osterzeitreise

Haardt. Die Geschehnisse rund um Tod und Auferstehung Jesu sind Thema eines Stationentheaters, das am Ostermontag, 22. April in Wald und Weinbergen auf der Haardt stattfinden soll. Als Kulisse verwenden die Schauspieler nur wenige Requisiten und nutzen vor allem örtliche Gegebenheiten: Das „Deidesheimer Tempelchen“ verwandelt sich in den Schauplatz des letzten Abendmahls; die Scheffelwarte wird zum Gerichtshof des Pilatus – an sieben einfach gestalteten Stationen werden die Geschehnisse von...

Ausgehen & Genießen
Abschlussszene im Bürgerhof.

Stationentheater war ein toller Erfolg
Dorfgeschichte vergegenwärtigt

Steinweiler. Anlässlich des 1050-jährigen Ortsjubiläums ließen am Wochenende rund 60 überwiegend einheimische Darsteller an acht verschiedenen Stationen die Ortsgeschichte authentisch aufleben. „Vom Kaiserhof zum Bauernhof – Stäweilrer Geschicht(l)e“ lautete der Titel des Episodenstücks, das seit März geprobt wurde. Für Text und Regie zeichnete die Theaterwissenschaftlerin Sabine Daibel-Kaiser verantwortlich. Die Aufführungen waren an beiden Tagen ausverkauft. Es herrschte eine tolle Stimmung,...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.