Aufsteigerduell in Dansenberg
TuS 2 will gegen Dillingen wieder doppelt punkten

Wichtiger Stabilisator im jungen TuS-Team: Mannschaftskapitän Patrick Schulze.
  • Wichtiger Stabilisator im jungen TuS-Team: Mannschaftskapitän Patrick Schulze.
  • Foto: TuS 04 KL-Dansenberg
  • hochgeladen von Michael Holstein

Am Sonntag um 18.00 Uhr steigt in der Layenberger Sporthalle in Dansenberg das Aufsteigerduell zwischen der 2. Mannschaft des TuS 04 Kaiserslautern-Dansenberg und dem HC Dillingen-Diefflen. Beide Mannschaften trafen vor fast genau einem halben Jahr in der Qualifikationsrunde zur ORPS aufeinander. Damals gewann der TuS mit 36:29 und legte mit einer Top-Leistung vor 300 begeisterten Zuschauern den Grundstein für den späteren Aufstieg in die vierthöchste Spielklasse. Die Saarländer qualifizierten sich mit zwei Siegen aus ihren beiden Heimspielen ebenfalls für die Oberliga.

Für beide Teams geht es in dieser Saison um nichts anderes als den Klassenerhalt und da hat der TuS aktuell die Nase vorn. Mit 8:16 Punkten rangiert die junge TuS-Truppe auf dem 13. Tabellenplatz und hat bereits sechs Punkte Vorsprung auf den Mitkonkurrenten aus Dillingen, der erst ein Mal gewinnen konnte und mit vier Punkten Rückstand auf den Vorletzten das Tabellenende ziert. Doch ausruhen darf sich der TuS nicht, denn es ist eng im Tabellenkeller der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar und wieviele Mannschaften absteigen werden, wird sich erst ganz am Ende entscheiden. Deshalb lautet die Devise im TuS-Lager: Punkte sammeln, vor allem gegen direkte Konkurrenten.

Dass die TuS-Youngsters in der Oberliga mithalten können, bewiesen sie zuletzt im Auswärtsspiel bei der VTZ Saarpfalz, als sie gegen den klaren Favoriten aus Zweibrücken zur Pause ein Remis halten konnten. Im zweiten Spielabschnitt fehlte dann die Konstanz gegen clevere Saarpfälzer, die jeden Fehler gnadenlos ausnutzten und Wurfpech bei sieben Holztreffern kam dann auch noch dazu. Mit den bisher gezeigten Leistungen gerade bei den Heimspielen kann der TuS aber mehr als zufrieden sein und rechnet sich deshalb auch gute Chancen aus, sein Punktekonto ausbauen zu können. TuS-Trainer Sebastian Wächter steht der gesamte Kader zur Verfügung, so dass er die Qual der Wahl hat, wem er für die Startformation das Vertrauen schenken wird.

Autor:

Michael Holstein aus Kaiserslautern-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.