Abwehrschlacht ohne Happy-End
Herren 2 verlieren gegen Vallendarer Löwen

Patrick Schulze geht dahin wo es weh tut.
  • Patrick Schulze geht dahin wo es weh tut.
  • Foto: TuS 04 KL-Dansenberg
  • hochgeladen von Michael Holstein

Gegen einen starken HV Vallendar reichte es für die 2. Herrenmannschaft des TuS 04 Kaiserslautern-Dansenberg trotz großem Kampf nicht für einen weiteren Heimsieg. Die Gäste gewannen dank der abgeklärteren Spielweise und der besseren Chancenverwertung mit 21:25.

Der TuS musste krankheitsbedingt auf Paul Poloczek und den am Finger verletzten Niklas Jung verzichten, dafür war Routinier Sebastian Benkel nach auskuriertem Mittelfußbruch wieder dabei. Es dauerte bis zur 7. Spielminute ehe das erste Tor fiel. Für den TuS traf Marco Holstein zum 1:0. Es sollte die einzige Führung bleiben in einem Spiel, das über 60 Minuten von den Abwehrreihen dominiert wurde. Gegenüber den körperlich robusten Gästen musste sich die junge TuS-Truppe in dieser Beziehung jedoch nicht verstecken. Mit einem starken Torhüter Simon Egelhof als Rückhalt, kämpfte der Abwehrverbund um jeden Zentimeter Raum, hatte aber mit dem bärenstarken Vallendarer Kreisläufer Oliver Lohner mächtig Probleme. Er arbeitete mit allen erlaubten und unerlaubten Mitteln und beschäftigte permanent zwei Abwehrspieler, erzielte dabei selbst drei Treffer und holte reihenweise Strafwürfe und 2-Minuten-Strafen heraus. Durch diese konsequente Spielweise der Gäste entstanden immer wieder Räume, die durch die Rückraumschützen Christian Schaub und Merlin Busse konsequent genutzt wurden. Nach 60 Minuten sollte sich dies als Schlüssel zum Erfolg herausstellen.

Dem TuS gelang es nur selten aus der Defensive schnell umzuschalten, um zu einfachen Toren zu kommen. Jeder Treffer musste hart erarbeitet werden und dann stand man sich zu oft mit mangelhafter Chancenverwertung selbst im Weg. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit (9:11), zeigte der TuS bis zur 40. Minute warum er in der heimischen Layenberger Sporthalle schon den ein oder anderen Favoriten zum Straucheln gebracht hat. Beim 12:12 (35.) durch Maurice Lamotte gelang erstmals der Ausgleich. Doch die Aufholjagd wurde nach dem 14:15 (42.) durch den stark aufspielenden Patrick Schulze mit zwei fragwürdigen Zeitstrafen gegen Jannik Grunau und Timo Holstein jäh gestoppt. Die Gäste nutzten die Überzahl, um auf 14:17 (44.) vorzulegen. Doch der TuS ließ nicht locker. Routinier Sebastian Benkel traf zum 15:17 (44.) und wiederum Patrick Schulze mit seinem vierten Treffer stellte beim 16:17 (46.) den Anschluss wieder her. Jetzt war es eine Frage der Kraft, wer am Ende als Sieger vom Platz gehen würde, und davon hatten die Gäste dann offensichtlich etwas mehr in der Schlussphase. Mit einem 4:0-Lauf enteilten sie vorentscheidend auf 16:21. Der TuS blieb acht Minuten ohne Torerfolg. Eine zu große Hypothek gegen einen cleveren HVV, denn in den letzten Minuten ließen die „Löwen“ nichts mehr anbrennen, spielten die Uhr herunter und siegten am Ende zwar um das ein oder andere Tor zu hoch, aber unter dem Strich verdient mit 21:25.

Für den TuS gilt es, das Positive aus dem Spiel mitzunehmen. Die Abwehr inklusive Torhüter funktioniert, Leidenschaft und Wille sind intakt, so dass mit breiter Brust das schwere und vermutlich vorentscheidende Spiel um Platz 14 bei der HSG Eckbachtal angegangen werden kann. Alle TuS-Fans sind aufgefordert unsere jungen Wilden in diesem richtungsweisenden Match zu unterstützen. Bis nach Dirmstein sind es keine 50 km! Seid dabei wenn am Sonntag ab 17.00 Uhr der erste Auswärtssieg eingetütet werden soll.

TuS 04 KL-Dansenberg 2
Simon Egelhof und Markus Seitz (im Tor), Max Dettinger (2), Benjamin Jusufbegovic, Maurice Lamotte (1), Tobias Wächter (2/2), Jannik Grunau (2), Patrick Schulze (4), Marco Holstein (4), Frederik Bohm (2), Timo Holstein (2), Tim Lambrecht, Henry Hofmann, Sebastian Benkel (2). Trainer: Sebastian Wächter.

HV Vallendar
Lorenz und Boinski (im Tor), Busse (6), Woods (4/3), Offermann (3/3), Lohner (3), K. Schmidt (3), Schaub (3), Krechel (2), Hertz (1), Stein, Strüder, Schleier, Schüller. Trainer: Veit Waldgenbach.

Schiedsrichter: Daniel Graf/Dominik Risch (HG Itzenplitz)
Zuschauer: 100
Siebenmeter: 2/2, 6/7
Zeitstrafen: 5 : 2
Der Spielfilm: 1:0, 4:4, 7:8, 9:11 (Halbzeit), 12:12, 16:17, 17:22, 20:23, 21:25 (Endstand)

Autor:

Michael Holstein aus Kaiserslautern-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
In Zeiten von Corona laufen viele Bewerbungsgespräche online ab

Die Jugendberufsagentur bietet Unterstützung
Schwieriger Weg in die Ausbildung

Jobcenter Stadt Kaiserslautern. Aufgrund der Corona-Pandemie hat sich der Alltag in vielen Lebensbereichen verändert und auch auf den Arbeitsmarkt hat die Corona-Pandemie sehr starke Auswirkungen. In Zeiten von Kurzarbeit sind immer noch viele Unternehmen sehr zurückhaltend, was das Thema Ausbildung angeht. Daher ist es für viele Jugendliche aktuell besonders schwer, einen Ausbildungsplatz zu finden. Sie stellen sich die Frage: Wie kann ich mich bewerben und wie läuft die Ausbildung in der...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die neue Modellreihe des Subaru Outback bietet eine besonders umfangreiche Sicherheitsausstattung – und das größtenteils in Serie
5 Bilder

Vergrößerter Touchscreen statt viele Knöpfe
Neue Infotainment-Generation debütiert im Subaru Outback

Autohaus Schneider. Mit dem neuen Subaru Outback, der mit der sechsten Modellgeneration Anfang Mai Premiere bei den deutschen Subaru-Vertragspartnern feierte, präsentiert der japanische Automobilhersteller eine neue Infotainment-Generation. In dem großen Crossover treffen erweiterte Funktionen auf einen bis zu 11,6 Zoll großen Touchscreen. Dadurch ist der Outback so vernetzt wie nie zuvor. Wer sich von der Ausstattung des beliebten Crossovers live übezeugen will, vereinbart im Autohaus...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Beim Screening im Messraum kann beispielsweise erkannt werden, ob die Linse getrübt ist
4 Bilder

Gross Augenoptik in Ramstein-Miesenbach
Kontaktlinsenanpassung auf höchstem Niveau

Gross Augenoptik. Kontaktlinsenanpassung auf höchstem Niveau bietet das Team von Gross Augenoptik in Ramstein-Miesenbach seinen Kunden. „Bei der Kontaktlinsenberatung ist es für uns eine Selbstverständlichkeit, unsere Arbeit mit größter Sorgfalt und Konzentration auszuführen“, betont Augenoptikermeister Benjamin Heise. Zahlreiche zufriedene Kunden schätzen seit Jahren den freundlichen und kompetenten Service von Gross Augenoptik. In dem Brillenstudio in der Miesenbacher Straße 4a findet man...

Online-Prospekte aus Kaiserslautern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen