Nach Corona-Pause
Terra-Sigillata-Museum wieder für Besucher geöffnet

Sonderausstellung Küchenfund im Terra-Sigillata-Museum Rheinzabern
  • Sonderausstellung Küchenfund im Terra-Sigillata-Museum Rheinzabern
  • Foto: Terra-Sigillata-Museum Rheinzabern
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Rheinzabern. Ein weiteres beliebtes Ausflugsziel in der Region hat - natürlich unter Berücksichtigung aller Corona-bedingten Vorgaben - wieder geöffnet. Unter strengen Hygiene- und Schutzauflagen kann das Terra-Sigillata-Museum in Rheinzabern wieder besucht werden: Es besteht die Verpflichtung, eine Schutzmaske zu tragen, auf die Abstandsregeln wird mit Plakaten hingewiesen, auf dem Fußboden im Foyer des Museums sind Abstandsmarkierungen angebracht, Führungen können in derzeit nur in Kleingruppen (bis maximal fünf Personen) organisiert werden.

Als einfache Straßenstation zwischen zehn und 20 nach Christi gegründet, entwickelte sich Tabernae (Rheinzabern) im zweiten und dritten Jahrhundert zum größten Keramikproduktionszentrum nördlich der Alpen. Voraussetzung dafür waren ausreichende Rohstoffvorkommen an Ton und Holz, die verkehrsgeografische Anbindung durch den Rhein sowie die römische Fernstraße (Italien-Rheinland), eine gute Infrastruktur zur Versorgung der Bevölkerung und geschultes Fachpersonal. Das 2007 gestaltete Terra-Sigillata-Museum gibt einen Einblick in das Töpferhandwerk zur Römerzeit. Es vermittelt die Herstellung des römischen Luxusgeschirrs Terra Sigillata und der Baukeramik und gibt Eindrücke in die Lebensweise einer römischen Industriesiedlung. Seine Einmaligkeit erhält das Museum durch die Vielfalt an Terra Sigillata-Gefäßen und durch die Präsentation der einzelnen Herstellungsschritte. Aus allen Produktionsbereichen werden verschiedene Produkte gezeigt.

Sonderausstellung

Der römische Küchenfund aus Rheinzabern war bisher in keiner Ausstellung zu sehen. Zum Fundkomplex gehören zum Beispiel die Kistenbeschläge der Holzkiste, in der der komplette Fund verwahrt wurde. Auch wenn die Eisenbeschläge heute fehlen, dank der detaillierten Fundbeschreibung von 1881/82 konnte die Kiste nahezu vollständig rekonstruiert werden. Die ebenfalls in der Fundbeschreibung angegebene „Menge meist noch mit prächtiger Schmelze überzogenen Glasscherben“ konnte zu zwei Delphinhenkelflaschen, einer Einhenkelflasche und einem Teller zusammengesetzt werden. Ergänzt wird der Verwahrfund durch intakte Keramikgefäße aus Terra Sigillata, Brennhilfen, ein Bronzelöffel, Schlüssel,  Messer mit Beingriff sowie Gewandspangen und weitere Schmuckstücke. Die Sonderausstellung: Römische Küchenfunde I und II wurden dem Museumsverein Rheinzabern vom Historischen Museum der Pfalz in Speyer für die Dauer der Sonderausstellung leihweise überlassen.Die Sonderausstellung befindet sich im Dachgeschoss des Museums. 

Kontakt:

Terra-Sigillata-Museum, Hauptstraße 35, 76764 Rheinzabern.
Telefon: 07272 95 58 93.
E-Mail: info@terra-sigillata-museum.de
www.terra-sigillata-museum.de
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag: 11 – 14 Uhr, Samstag von 11-15 Uhr, an Sonn- und Feiertagen von 11 – 17 Uhr.

Autor:

Heike Schwitalla aus Germersheim

Heike Schwitalla auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

69 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Auch Quereinsteiger können sich um einen Zahntechniker-Job in dem Dentallabor bewerben, zum Beispiel Goldschmiede, Werkzeugmacher, Zahnarzthelferinnen oder zahnmedizinische Fachangestellte. Während Goldschmiede oder Werkzeugmacher schon über das nötige technische Know-how verfügen, bringen zahnmedizinische Fachangestellte und Zahnarzthelferinnen das zahnmedizinische Fachwissen mit. Das sind jeweils gute Voraussetzungen, um mit der Erfahrung in der Werkstatt oder der Zahnarztpraxis im dentalen Bereich bei "Claisse Dental-Technik" zu arbeiten.
3 Bilder

Zahntechniker-Job: Stellenangebote für Meister, Ausgebildete und Quereinsteiger

Zahntechniker-Job. Stellenangebot: Wer im Raum Speyer, Ludwigshafen, Böhl-Iggelheim, Neustadt auf der Suche nach einem Job als Zahntechniker und einer neuen Herausforderung ist, könnte in Schifferstadt fündig werden. Das Dentallabor "Claisse Dental-Technik" ist auf der Suche nach Zahntechnikern (m/w/d). Gesucht werden fertig ausgebildete Zahntechniker und Zahntechniker-Meister, aber auch Bewerbungen von Berufs-Quereinsteigern sind im Team des Dentallabors willkommen. Vier angehende...

RatgeberAnzeige
Matjes genießt man grundsätzlich kalt
3 Bilder

Die zarte Heringsspezialität hat Saison
Matjes - das Silber der Meere

Speyer. Matjes ist nicht nur im Norden beliebt - auch in Speyer genießt man die zarte Heringsspezialität gerne. Doch die Matjes-Saison ist kurz: Nur im Juni und Juli wird der Matjes gefangen - jetzt schmeckt er am besten. Das Wort Matjes leitet sich vom niederländischen Meisje für Mädchen ab und bezeichnet den Jungfernhering. Denn Matjes entsteht aus jungen, nicht geschlechtsreifen Heringen in einem speziellen Herstellungsverfahren: Nach dem Fang werden Kiemen und Innereien mit Ausnahme der...

SportAnzeige
Individuelles Personal and Professional Coaching entlang des Rheins zwischen Mannheim / Ludwigshafen und Karlsruhe: Coach Frank-Ringo Schrader begleitet seine Kunden auf dem Weg zu ihrem sportlichen Ziel.
4 Bilder

Personal Trainer Mannheim: Coach für persönliche Fitness und Physiotherapeut

Mannheim / Karlsruhe. Frank-Ringo Schrader bringt als Physiotherapeut & Personal Trainer Bewegung in das Leben seiner Kunden. "Ich mache Sie wieder fit - mental und körperlich." So beschreibt der Physiotherapeut und Personal Trainer sein Coaching, das er in der Region rechts und links des Rheins zwischen Ludwigshafen / Mannheim und Karlsruhe anbietet. Das pfälzische Harthausen / Dudenhofen / Speyer - nahe Ludwigshafen und Mannheim - ist die Basis des Physio-Sergeants. Von dort startet er zu...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.