Wegen Auftrittsverbot und Corona-Lockdown
Zirkus sucht dringend neuen Stellplatz in der Südpfalz

Den Standort hier in Neuburg muss der Zirkus bis April geräumt haben
  • Den Standort hier in Neuburg muss der Zirkus bis April geräumt haben
  • Foto: Thomsen
  • hochgeladen von Heike Schwitalla

Neuburg. Unter dem Endlos-Lockdown der Corona-Pandemie leiden viele Unternehmen und Kulturschaffende. Ganz besonders hart hat es in der Region den Zirkus Manuel Weisheit getroffen: Nicht nur kann der Familienbetrieb seit vielen Monaten nicht auftreten und hat damit keinerlei Einkommen, auch sein Stellplatz auf dem Parkplatz am Epplesee in Neuburg, den die Gemeinde dort seit Anfang November kostenlos zur Verfügung stellte, muss spätestens Anfang April geräumt sein.„Wenn im Frühling wieder mehr Menschen an den See kommen und ihn als Naherholungsgebiet nutzen,  wird der Parkplatz natürlich auch wieder benötigt“, berichtet Tim Thomsen, Schwiegersohn der Familie Weisheit und Pressesprecher des Zirkus.

Parkplatz beim Epplesee muss geräumt werden

Nun muss also dringend eine Ausweichfläche her, auf der die Familie mit ihren Wohnwagen, Lkw und Tieren bis zum Ende des Lockdowns unterkommen kann. „Da wir normalerweise auch im Winter auftreten, haben wir kein Winterquartier wie viele andere Zirkusse und sind deshalb auf Hilfe angewiesen. Wir sind eine Familie – 19 Personen – und 19 Tiere, darunter Pferde, Ponys, Ziegen und Lamas, also nichts Wildes oder Gefährliches. Wir benötigen eine freie Fläche, idealerweise ganz oder teilweise befestigt, ein Parkplatz oder eine Wiese kämen auch in Frage. Wir sind flexibel und brauchen eigentlich nur ein Grundstück, die Infrastruktur bringen wir mit“, erklärt Thomsen im Gespräch mit dem Wochenblatt.
Am liebsten wäre dem Zirkus ein Gelände im näheren Umkreis – also im Landkreis Germersheim oder in der Südpfalz. „Wir haben ja seit Anfang der Coronakrise kein Geld mehr verdient und je weiter wir umziehen müssen, desto teurer wird das“, sagt Thomsen und ergänzt: „Wir könnten uns für das Grundstück eine kleine Miete leisten, aber am besten wäre es natürlich, wenn es, wie hier in Neuburg, nichts kosten würde. Für Strom und Wasser kommen wir selbstverständlich auf, aber wir erhalten derzeit noch keine staatliche Unterstützung, so dass wir - auch für die Versorgung unserer Tiere - weitestgehend auf Spenden angewiesen sind", so Thomsen weiter. Die Unterstützung aus der Bevölkerung sei gerade im November beeindruckend gewesen. "Die Menschen sind hier in Neuburg vorbeigekommen und haben uns Tierfutter gebracht", berichtet Thomsen berührt von so viel Hilfsbereitschaft.

Hilfen fließen bisher nicht

Aber so groß die Hilfe aus der Bevölkerung, so problematisch die von der Politik gepriesenen Corona-Hilfen. Denn hier tut sich das nächste Problem für Familie Weisheit auf: Man hat ihnen gesagt, als Zirkus zählen sie weder direkt als Kulturschaffende, noch als richtiges Unternehmen – bewegen sich, was die Corona-Zuschüsse betrifft, also in einer Art Grauzone. „Wir haben über unseren Steuerberater zwar Hilfen beantragt, aber das zieht sich alles. Wir wissen derzeit nicht ob und wann wir mit Unterstützung rechnen können“, sagt Thomsen. Und natürlich weiß auch keiner, wie lange der neue Stellplatz benötigt wird, denn derzeit kann keiner vorhersehen, wie lange der Lockdown und das Auftrittsverbot für den Zirkus noch weitergeht.

Retter gesucht

Die Familie Weisheit wendet sich nun hilfesuchend an die Öffentlichkeit: Wer hat Platz, um dem Zirkus eine Stellfläche bieten zu können, bis wieder Auftritte möglich sind? "Irgendwo müssen wir hin, schließlich können wir uns nicht in Luft auflösen. Sobald es irgendwie möglich ist werden wir unsere Tournee fortsetzen, wir wollen niemandem zur Last fallen." versichert Tim Thomsen. Wer Hilfe weiß kann den Zirkus jederzeit unter 0174 4989286 erreichen. Infos gibt es auch unter www.circus-manuel-weisheit.de

Autor:

Heike Schwitalla aus Germersheim

Heike Schwitalla auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

54 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang auf der Burg Landeck im Bad Bergzaberner Land

Bergzaberner Land hat für alle passende Herausforderungen
Wandern, biken und genießen

Bad Bergzaberner Land. Die faszinierende Landschaft des Bergzaberner Landes mit schattigem Wald und sonnigen Rebenhängen sowie den viel Burgen, die von der Vergangenheit zeugen, kombiniert mit dem milden Klima machen die Region zu einem Paradies für Wanderer wie Mountainbiker gleichermaßen. Zahlreiche Wanderwege und zwei Strecken des Mountainbikeparks Pfälzerwald bieten für alle eine passende Herausforderung. Die zahllosen Burgen im Bergzaberner Land sind mächtigen Zeugen vergangener Zeiten und...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Terrasse am Teich
2 Bilder

Fastenwandern und Yogafasten in Landau
Fit in den Sommer

Landau. Der Frühling ist die beste Zeit für einen Neustart, ein Reset für Körper, Geist und Seele. Ballast abwerfen, auch ein paar Pfunde dürfen es sein. Energie tanken und Kräfte bündeln, um gestärkt und fit in den Sommer zu starten. Dafür greifen immer mehr Menschen auf eine Jahrtausende alte Heilkunst zurück: das Fasten, die Energiequelle schlechthin, die dem Menschen als Ganzem dient - Körper, Geist und Seele. Fastenbegleitung im Fastenlandhaus Herrenberg über das ganze Jahr  Das...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Spargel zu stechen, will gelernt sein
3 Bilder

Quartier Christ steht für regionale Qualität
Pfälzer Spargel sprießt

Pfälzer Spargel. Neugierig schauen die Köpfe des Spargels aus der Erde der aufgeschütteten Dämme. Man braucht ein geübtes Auge, um zu erkennen, wo der Spargel wächst. Die Arbeiter, die seit Jahren für das Quartier Christ in der Saison den Spargel stechen, haben ein gutes Auge, legen die Spargelstangen mit der Hand etwa frei, um dann mit dem Spargelmesser in die Erde zu fahren und sauber die etwa 30 Zentimeter lange Stange abzuschneiden. Hier kann man viel verkehrt machen. Die Wurzel darf...

Online-Prospekte aus Wörth und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen