Junioren Europameisterschaft im Kickboxen in Ungarn
Pfälzer Athleten für die Kickbox Junioren-Europameisterschaft nominiert

Hintere Reihe  v.l.n.r   Kiara Mager, Fynn Mager, Angelina Czekalla
Vordere Reihe v.l.n.r  Raiko Schäfer, Leo Meng, Quentin Marx
  • Hintere Reihe v.l.n.r Kiara Mager, Fynn Mager, Angelina Czekalla
    Vordere Reihe v.l.n.r Raiko Schäfer, Leo Meng, Quentin Marx
  • Foto: Andreas Lambrix / Frei
  • hochgeladen von Andreas Lambrix

Gleich sechs Kämpfer aus der Pfalz wurden von dem Nationalverband WAKO zu der diesjährigen Kickbox-Junioren Europameisterschaft in Ungarn nominiert. Vom 24.August bis 01.September kämpfen die Besten Kickboxer Europas um die Medaillen in der Audi-Arena von Györ. Die Multifunktions-Arena, die schon Austragungsort der Handball-Europameisterschaft der Frauen 2014 und der Europäischen Jugendolympiade 2017 war, bildet mit ihren 5500 Sitzplätzen eine beeindruckenden Rahmen für das diesjährige Kickbox-Event der Junioren.
Kiara Mager (17), Angelina Czekalla (16), Leo Meng (12), Fynn Mager (13), Quentin Marx(11) und Raiko Schäfer (12) kommen alle aus der Mannschaft des erfolgreichen MARTIAL ARTS TEAM PFALZ, eine Zusammenarbeit zwischen den Trainern Marcel Ritter (Martial Arts Sport Center Grünstadt) und Sven Mager (Kickboxingteam KIBO). Dementsprechend groß ist natürlich die Freude in dem Pfälzer Team und beide Trainer sehen sich in ihrer Zusammenarbeit und der täglichen Arbeit mit den jungen Sportlern bestätigt.
„Man sieht, dass die Arbeit sich lohnt, es geht in die richtige Richtung“, meint Sven Mager, der vor allem in seiner Funktion als Mitglied des Junioren-Bundestrainerstabes/ Pointfight in Ungarn dabei sein wird.
Dies sieht auch Marcel Ritter so. „ Bei der letzten EM vor 2 Jahren war unser Team mit zwei Kämpfern am Start. Dieses Jahr sind es sechs. Das ist wirklich eine tolle Sache und zeigt auch die Qualität unserer Sportler.“ Diese Qualität beweist Kiara Mager schon seit einigen Jahren. Die 17jährige Vize-Weltmeisterin und mehrfache Deutsche Meisterin freut sich auf ihre inzwischen dritte Europameisterschaft. Nach Bronze und Silber ist Gold natürlich ihr Ziel. Kein leichtes Unterfangen, da ihre Vorbereitung aufgrund einer Verletzung nicht wirklich optimal lief. Hier setzt man im Trainerstab auf ihre mentale Stärke. Ihr Bruder Fynn Mager möchte natürlich nach dem fünften Platz vor zwei Jahren eine Medaille in die Pfalz holen. In seiner Gewichtsklasse sieht sein Trainer und Vater keinen klaren Favoriten. „Fynn hat eine starke Vorbereitung absolviert und hat gute Chancen für eine gute Platzierung, doch die Kämpfer in seiner Klasse sind alle stark, hier ist alles möglich.“
Erstmals nominiert für die Junioren EM ist Angelina Czekalla. „Es ist etwas Besonderes, in den Nationalkader berufen zu werden. Bei so einer Meisterschaft dabei zu sein, ist einfach klasse“, freut sich die junge Pfälzerin. Dem können Raiko Schäfer, Quentin Marx und Leo Meng nur zustimmen.
Die drei jüngstem im Team, die durch ihre Deutschen Meister-Titel national für Furore sorgten, haben trotz ihres jungen Alters auch schon eine Menge internationaler Erfahrung.
Gerade bei den Newcomern im Bundeskader sind die Trainer gelassen. „Natürlich haben die Athleten, die schon bei Welt-und Europameisterschaften gekämpft haben Vorteile, aber dennoch haben die drei Jungs und Angelina das Potential, weit zu kommen“, sind sich Marcel Ritter und Sven Mager einig.
Die Vorfreude ist groß in dem sympathischen Pfälzer Team auf die Europameisterschaft und natürlich würde man sich auch riesig freuen, eine Medaille mit in die Pfalz zu bringen. Dennoch bleibt sich das Team auch hier treu. Die Freude an einem tollen Sport ist das wichtigste… auch hier sind sich beide Trainer einig.

Autor:

Andreas Lambrix aus Grünstadt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenuntergang am Stöffel-Park

Stöffel-Park in Westerburg
So anregend wie entspannend

Westerburg. Hier kann man ins saftige Grüne abtauchen und an jeder Ecke einen neuen Anblick mitnehmen. Wir sind im Westerwald angekommen. Schon von Weitem sind jetzt bei Enspel die rostigen Dächer alter Industriegebäude zu sehen. Das sehen wir uns näher an: Ein Flair von Lost Place weht uns an. Kann so eine alte Goldgräberstadt ausgesehen haben? Mitten im schönsten Wandergebiet liegt er: der Stöffel-Park. Die spannenden Industriegebäude sind wegen eines harten, dunklen Materials vor gut 100...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Symbolbild - Entspannen und genießen in der Albtherme Waldbronn

Genießerzeit in der Albtherme in Waldbronn
Erholen und entspannen

Waldbronn. Schwimmen, sonnen, saunieren, essen und genießen kann man in der Albtherme Waldbronn in der herrlichen Landschaft des Albtals im nördlichen Schwarzwald. Mit fünf Wellness-Sternen, der höchsten Zertifizierung in diesem Bereich hat der Heilbäderverband im Rahmen einer Qualitätsprüfung ganz aktuell erneut die Waldbronner Therme ausgezeichnet. Sich in der stilvollen Badelandschaft treiben lassen, in der rund 2.300 Quadratmeter großen Saunawelt ein bisschen schwitzen oder sich bei einer...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Panoramablick vom Bismarckturm in Ettlingen
2 Bilder

Ettlingen und Albtal
Tor zum Schwarzwald

Kultur und Natur in Ettlingen Ettlingen. Ettlingen ist das Tor in die Erlebniswelt des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord sowie Ausgangspunkt für traumhafte Wanderungen und einmalige Naturerlebnisse für Groß und Klein. Ein besonderes Highlight ist der zertifizierte Wanderweg „Stadt, Wald, Fluss“, der auf sieben Kilometern die Kultur Ettlingens mit der Natur des Schwarzwalds vereint. Der Rundweg führt durch das Horbachtal und die Altstadt, entlang des Flüsschens Alb über den Panoramaweg bis zum...

SportAnzeige
Neue Calisthenics-Anlage des SSC Karlsruhe im Karlsruher Traugott-Bender-Sportpark

Anlage für Trendsport beim SSC Karlsruhe
Outdoor-Workout

Calisthenica. Seit Anfang Juli ist sie eröffnet: Die Calisthenics-Anlage im Karlsruher Traugott-Bender-Sportpark. Sie entstand als Kooperation zwischen dem SSC Karlsruhe und dem Rotary Club Karlsruhe und ist für Mitglieder und Nichtmitglieder, für Jugendliche wie Erwachsene gleichermaßen kostenlos zugänglich. Die SSC Calisthenics-Anlage in den Grünanlagen bei den SSC-Parkplätzen bietet auf rund 400 Quadratmetern unter anderem Dips-Barren, Handstandbügel und – als Herzstück der Anlage - einen...

Online-Prospekte aus Grünstadt und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen