Angebot soll 2022 fortgesetzt werden
Gesundheitliche Chancengleichheit

Ein Dutzend Senioren hat sich für die ersten drei Kurstermine in diesem Jahr angemeldet
  • Ein Dutzend Senioren hat sich für die ersten drei Kurstermine in diesem Jahr angemeldet
  • Foto: Rainer Wadlinger
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Grünstadt. Ein Sport- und Bewegungstraining für Senioren und Menschen mit Handicap ist im Veranstaltungsraum im Weinstraßencenter an den Start gegangen. Organisiert wird dieses vom ehrenamtlichen Vertrauenscoach Rainer Wadlinger vom Hilfedienst in Zusammenarbeit mit der Gemeindeschwesterplus Birgit Langknecht und der Lebenshilfe Grünstadt.
Der „Vertrauenscoach“ ist ein seit 2021 umgesetztes Projekt des GKV-Bündnisses für Gesundheit - einer gemeinsamen Initiative der gesetzlichen Krankenkassen und des Landessportbundes Rheinland-Pfalz, mit dem Ziel, sozial und gesundheitlich benachteiligten Menschen den Zugang zu Bewegungsangeboten zu erleichtern und damit gesundheitliche Chancengleichheit zu fördern. Besonders verletzlichen Personengruppen, zu denen auch Senioren sowie Menschen mit Handicap und Beeinträchtigungen gehören soll ein niederschwelliges Angebot den Weg zu sportlicher Aktivität und Bewegung ebnen.
Ein Dutzend Senioren hat sich für die ersten drei Kurstermine in diesem Jahr angemeldet. „Bereits nach einer Stunde waren alle Termine vergeben“, berichtet Vertrauenscoach Rainer Wadlinger und freut sich über die positive Resonanz. Sportlich angeleitet wurden die Senioren von Personaltrainer Andreas Ferrara und der Gemeindeschwesterplus Birgit Langknecht. Eingeteilt in zwei Gruppen stand bei Ferrara vor allem Muskeltraining auf dem Programm, während Birgit Langknecht vor allem Koordinationsübungen anleitete. Nach einer Dreiviertelstunde wechselten die Trainer die Gruppen. „Heute gab es vor allem gymnastische Übungen. In Zukunft werden die Übungen dann an den Entwicklungsstand der Teilnehmer angepasst“, beschreibt Andras Ferrara sein Konzept. „Es hat allen Spaß gemacht und alle wollen wiederkommen“, fasst Birgit Landknecht die gute Stimmung der ersten Stunde zusammen, die durch kleine, gesunde Snacks abgerundet wurde. „Ein sehr gutes Angebot, das Echo darauf beschreibt das Interesse, das an solch einem Bewegungsangebot unter den Senioren besteht“, kommentiert Hubert Rudolf vom Seniorenbeirat der Stadt Grünstadt, der sich mit seinen Kollegen vom Seniorenbeirat Verbandsgemeinde Leininger Land sowie Bürgermeister Klaus Wagner und Verbandsbürgermeister Frank Rüttger einen Eindruck von dem Angebot verschafften.
Am Nachmittag leitete Andreas Ferrara dann sieben autistische Jugendliche der Lebenshilfe Grünstadt an und setzte hierbei verschiedenste Geräte ein. „Den Jugendlichen muss man schon etwas Attraktives bieten“, sagt Vertrauenscoach Rainer Wadlinger. Am Abend kamen dann auch fünf gehandicapte Erwachsene zu ihrem ersten Training und alle hatten genau so viel Spaß wie die Senioren am Vormittag.
Nach den Start-Terminen in diesem Jahr soll das Angebot 2022 fortgesetzt werden. Dazu ist neben der Kooperation mit Lebenshilfe und Gemeindeschwesterplus auch eine Partnerschaft des Vertrauenscoaches mit der Landesinitiative „Land in Bewegung“ geplant, die sich zum Ziel gesetzt hat vorhandene Bewegungs- und Sportangebote einem großen Kreis von Interessierten zugänglich zu machen. ps

Autor:

Franz Walter Mappes aus Bad Dürkheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Zur Feder greife ich heutzutage nur, wenn ich Texte kalligrafisch gestalte. Aber es ist eine schöne Redewendung …

QUALITÄT IST KEIN ZUFALL
Wie schreibt man eigentlich professionell?

Werbliche Slogans unterscheiden sich von erläuternden Texten, Sachthemen müssen anders kommuniziert werden als emotionale Inhalte. Am Bildschirm nimmt man Texte schlechter wahr als auf Papier. Und jede Zielgruppe hat Ihre Besonderheiten. Als Kommunikationsdesigner*innen sind wir mit all diesen Feinheiten vertraut. Wir ordnen Ihre Ideen zu einem Thema, finden den roten Faden und formulieren professionell. Oder wir schreiben und recherchieren selbständig – wie Sie möchten. Alles wird abgestimmt...

RatgeberAnzeige
Wünschen darf man immer!
5 Bilder

Die Rathausapotheke in Neustadt sagt
Wünsch Dir was!

In einem Lied von den Toten Hosen heißt es „Es kommt eine Zeit, in der das Wünschen wieder hilft.“ Das kann man im Kontext dieser elenden Pandemie so verstehen, als müsse man warten mit seinen Wünschen bis etwas besser, anders, normaler wird. Jetzt gerade scheint nichts richtig zu helfen, egal wie sehr man es sich ersehnt. Aber wir behaupten stattdessen, man darf sich (gerade jetzt) alles wünschen. Vielleicht geht es bald in Erfüllung oder später oder auch gar nicht, aber wünschen darf man...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Bewerben Sie sich jetzt um einen Job bei der HUK-COBURG Versicherungsgruppe. Für die Standorte Schifferstadt und Neustadt an der Weinstraße werden selbstständige Agenturleiter (m/w/d) gesucht.
4 Bilder

Auch für Quereinsteiger geeignet
Selbstständig arbeiten bei der HUK-COBURG

Selbstständig arbeiten bei der HUK-Coburg in Neustadt an der Weinstraße und Schifferstadt. Die HUK-COBURG Versicherungsgruppe zählt mit über 12 Millionen Kunden zu den zehn größten deutschen Versicherungsgruppen. Bei der Zusammenarbeit mit Kunden werden Flexibilität, Kompetenz, Familienfreundlichkeit und Gesundheitsorientierung groß geschrieben. Für die Kundendienstbüros der HUK-COBURG in Schifferstadt und in Neustadt an der Weinstraße werden aktuell selbstständige Agenturleiter (m/w/d)...

LokalesAnzeige
Die Bürgerecke in der Schlachthofstraße bietet allen interessierten Menschen einen Raum zum gegenseitigen Austausch.
2 Bilder

vhs Neustadt: Kostenfreies Programm für Erwachsene
Bildung ist für alle da!

Neustadt an der Weinstraße. Die vhs Neustadt organisiert in der Bürgerecke Branchweiler ein kleines, aber feines Kursprogramm für Erwachsene – kostenfrei. Schreiben und Lesen, Rechenrätsel und Gehirnjogging, Demokratieausflüge zum Hambacher Schloss und ein offenes Lerncafé – mit diesen Angeboten wendet sich die Volkshochschule Neustadt an diejenigen, die auch im Erwachsenenalter nicht aufhören möchten, sich fit zu machen in den Grundbereichen des Alltags und der Lebensgestaltung. Viele Partner...

Online-Prospekte aus Grünstadt und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen