Freiwilligentag in der Stadt Frankenthal
Zehn Projekte gehen an den Start

Frankenthal. Für den Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar (MRN) am 15. September sind bis zum Meldeschluss am 31. August insgesamt erfreuliche 10 Projekte von Vereinen, Vereinigungen und verschiedenen Organisationen in Frankenthal eingereicht. Jetzt heißt es: Mitmachen!
Alle Projekte sind zur Übersicht und zum Eintragen auf der Plattform des Freiwilligentages auf www.wir-schaffen-was.de zu finden.
Die „Helferampel“ gibt Auskunft darüber, welche Projekte bereits voll sind und bei welchen noch nach Unterstützung gesucht wird. Für alle 10 Projekte in der Stadt sind bereits Helfer gefunden – zwei Projekt sogar schon voll. Jetzt heißt es: eintragen!
Die Stadt Frankenthal ruft daher alle Bürger zum Mitmachen auf. Einzelpersonen, Familien, Freunde, Firmen- und Vereinsteams können sich beteiligen. Gefragt sind Kreativität, etwas handwerkliches Geschick und vor allem Freude am gemeinsamen Tun.
Die Projekte dienen dem Wohle der Allgemeinheit und können innerhalb eines Tages umgesetzt und zum Abschluss gebracht werden. Damit ist garantiert, dass nichts Angefangenes liegenbleibt und auch die Freiwilligen am Abend sehen, was sie geleistet haben. Als kleines Dankeschön erhalten die Teilnehmer des Freiwilligentages von der MRN wieder ein T-Shirt mit der Aufschrift „wir schaffen was“.
Für Frankenthal sind in diesem Jahr zehn Projekte angemeldet.
Die Grundschule Lessingschule will ihren Pausenhof ausgestalten, die Schiller-Realschule, ruft für „Farbe und Putz für Schulhaus und -hof“ auf. Der Kindergarten Jakobsplatz sucht hingegen Helfer zum Aufbau eines Spielzeughauses im Garten. Ein bereits stehendes Spielzeughäuschen in der Kindertagesstätte Sapperstraße soll verschönert werden. Die Spiel- und Lernstube in der Wilhelm-Hauff-Straße sucht Helfer zur Bepflanzung des Zaunes des Außengeländes. „Aufgehübscht“ werden soll auch eine Fläche auf dem Flomersheimer Friedhof sowie die Friedhofswege auf dem Friedhof Mörsch. Der Förderverein für jüdisches Gedenken Frankenthal ruft zum „Stolpersteine reinigen“ auf, der CDU-Ortsverband West zum „Säubern des Parks um den Rotkäppchenbrunnen“ und gemeinsam der CDU Ortsverband Süd mit NABU und der Initiative zum Erhalt der Klostergärten zum „Pflanzen von Obstbäumen auf der Streuobstwiese Klostergärten“.
Bereits ausreichend Helfer gefunden sind für die Projekte der Schiller-Realschule, die für „Farbe und Putz für Schulhaus und -hof“ aufrief sowie für das Projekt des CDU-Ortsverbandes West zur „Säuberung des Parks um den Rotkäppchenbrunnen“. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen