Verschiedene Schulen in Frankenthal nehmen an Projekt teil
Spielerisch Energie sparen

4Bilder

Mörsch. Vergangene Woche startete das Projekt „Umweltbildung an Frankenthaler Schulen“. Gefördert von den Stadtwerken und unterstützt durch die Klimaschutzmanagerin Anna-Catharina Eggers, startete das Projekt an der Grundschule Mörsch. Für die teilnehmenden Schulen wurde unterschiedliche Umweltbildungsprogramme entwickelt, Thema ist aber bei allen „Lernerlebnis Energie sparen“. „Wir wurden über das Projekt informiert und haben dann im Lehrerkollegium entschieden, dass wir es gerne mit den Kindern an unserer Grundschule durchführen würden“, informiert Schulleiterin Petra Weis. Schon Tage vorher haben sich die Kinder mit dem Thema Klimaschutz und Energie sparen im Unterricht auseinandergesetzt. So wurden gemeinsam Ideen entwickelt, wie man beispielsweise Strom oder Wasser einsparen kann. „Hier in Mörsch ist das Projekt natürlich auf die Klassenstufen 1 bis 4 ausgelegt“, informiert Friedhelm Susok, der an diesem Tag das Projekt moderierte. „Wir versuchen spielerisch die Kinder an Dinge wie „wo kommt die Energie her“ oder was hat ein Deckel auf dem Kochtopf mit Energie sparen zu tun, heranzuführen“. An diesem Aktionstag konnten dann die Kids spielerisch und teilweise mit sehr witzigen Ansätzen für das Thema Energie sparen begeistert werden.
Die Stadtwerke engagieren sich in vielen Nachhaltigkeitsprojekten. „je mehr und früher wir die wichtigen Themen Klimaschutz und Energie sparen bei den jüngsten Mitgliedern unserer Gesellschaft verankern, desto eher wird auch ein kulturelles Umdenken stattfinden“, so die Pressestelle der Stadtwerke. Insgesamt werden im November und Dezember acht Frankenthaler Schulen in den Genuss dieser Vorstellung kommen. gib

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen