Feuerwehr Frankenthal informiert
Interimslösung für den Stützpunkt im Vorort

Das Fahrzeug steht ab sofort in Flomersheim für die Feuerwehrkräfte bereit.
  • Das Fahrzeug steht ab sofort in Flomersheim für die Feuerwehrkräfte bereit.
  • Foto: Feuerwehr Frankenthal
  • hochgeladen von Gisela Böhmer

Frankenthal. Noch vor dem Aufbau der vorgesehenen Leichtbauhalle am Feuerwehrstützpunkt Südwest in Frankenthal-Eppstein konnte heute Vormittag ein für die Risikoklasse angemessenes Löschfahrzeug in FT-Flomersheim stationiert werden.
In einer landwirtschaftlichen Halle im Bereich der Freinsheimer Straße wurde in Zusammenarbeit der Feuerwehrangehörigen des Stützpunktes Südwest und der Stadtverwaltung eine vorübergehende Unterstellmöglichkeit gefunden, so Stadtfeuerwehrinspekteur Jürgen Speiser. Dort ist nun seit heute ein Löschgruppenfahrzeug 16/12 stationiert, welches der Feuerwehr Frankenthal derzeit von der Feuerwehr Worms als Leihgabe im Rahmen der Nachbarschaftshilfe zur Verfügung gestellt wird.

Sobald das Ende November 2019 von der Landesfeuerwehrschule Rheinland-Pfalz für den Stützpunkt Südwest erworbene Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug fertig ist, für die Frankenthaler Anforderungen umgerüstet und beladen ist, wird dieses Fahrzeug dort stationiert.

"Diese außergewöhnliche Unterbringung ist aber nur befristet", informiert Bürgermeister Bernd Knöppel bei der Überführung des Fahrzeuges. "Wir sind sehr dankbar für diese Möglichkeit. Bis die geplante Leichtbauhalle in Betrieb genommen werden kann, bleibt das Fahrzeug hier. Wir werden nun schnellstmöglich alle weiteren Schritte gehen, um den Bau voranzutreiben. Großer Dank geht hier den Hallenbesitzer, der so unbürokratisch einspringt", erläutert der Bürgermeister weiter.

Der Feuerwehrstützpunkt Südwest ist u.a. anderem für Eppstein, Flomersheim und das Gewerbegebiet Römig mit den dort angesiedelten Firmen zuständig.

"Bei den Anwohnerinnen und Anwohnern in erster Linie der Freinsheimer Straße bitten wir um Verständnis, wenn es zukünftig zu bislang für sie eher ungewohntem "Lärm" in Form von Martinshorn kommt", so der stellvertretende Stadtfeuerwehrinspekteur Andreas Kölsch. "Die Feuerwehr versucht die Geräuschbelästigungen durch anfahrende und ausrückende Einsatzkräfte so gering wie möglich zu halten. Die Anwohnerinnen und Anwohner im Umfeld der Unterbringung werden mit einer Bürgerinformation in den Briefkästen ebenfalls über die Maßnahme informiert", ergänzt Stadtfeuerwehrinspekteur Jürgen Speiser.

Autor:

Gisela Böhmer aus Frankenthal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
Viele Fragen? Viele Antworten! Interessierte können am Freitag, 3. April, von 15 bis 17 Uhr telefonisch viele Fragen zum Thema "Arthrose des Hüftgelenks" an Experten des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhauses Ludwigshafen stellen.

Telefonsprechstunde des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhauses Ludwigshafen
Fit und aktiv – trotz Arthrose des Hüftgelenks

Ludwigshafen. Mit zunehmendem Alter sind über 80 Prozent der Bevölkerung von einer Arthrose der großen und kleinen Gelenke betroffen. Hauptsymptome sind Schmerzen, Schwellungen und Bewegungseinschränkungen. Doch es gibt Hilfe. Interessierte können am Dienstag, 7. April, von 15 bis 17 Uhr telefonisch viele Fragen an Experten stellen.  „Mit Einschränkungen der Lebensqualität wie Gehstreckenreduzierung oder Nachtschmerz kommt ein Ersatz des Gelenkes in Frage“, erklärt Prof. Dr. med. Johannes...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen