Bauernmarkt in Frankenthal
Kulinarische Genüsse

Regionaltypische Erzeugnisse der Landwirtschaft und des Weinbaus gekauft und vor Ort verköstigt werden.
  • Regionaltypische Erzeugnisse der Landwirtschaft und des Weinbaus gekauft und vor Ort verköstigt werden.
  • Foto: Pressestelle FT
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Rathausplatz. Am 31. August und 1. September  2019 lockt der Frankenthaler Bauernmarkt mit Pfälzer Köstlichkeiten in die Frankenthaler Innenstadt. An beiden Tagen können von 11 bis 18 Uhr regionaltypische Erzeugnisse der Landwirtschaft und des Weinbaus gekauft und vor Ort verköstigt werden. Der Bauernmarkt findet auf dem Rathausplatz und im angrenzenden Bereich der Fußgängerzone, der Bahnhofstraße und der Speyerer Straße statt. Der Eintritt ist frei.
Parallel zum Bauernmarkt gibt es am 31. August am Kornmarkt (Willy-Brandt-Anlage auf Höhe der Erkenbertruine) beim diesjährigen Fahrradmarkt des ADFC Schnäppchen und Schätze zu entdecken. Mit dessen Eröffnung um 10 Uhr durch Oberbürgermeister Martin Hebich fällt auch der Startschuss zum „Stadtradeln“. Die Aktion feiert in diesem Jahr ihre Frankenthaler Premiere.
Oberbürgermeister Martin Hebich wird den Bauernmarkt am 31. August um 11 Uhr gemein-sam mit Miss Strohhut Vanessa Quietzsch auf dem Rathausplatz eröffnen. Den musikalischen Startschuss geben die Jagdhornbläser Hubertus Dannstädter Höh, die um 11, 13 und 14 Uhr auftreten. Von 15 bis 17 Uhr sorgt die Gaudiband der Donaudeutschen Landsmannschaft für Stimmung. Am Sonntag von 15 bis 17 Uhr ist auf dem Rathausplatz das Blasorchester Mörsch zu hören.
Im Mittelpunkt stehen an diesem Wochenende aber die kulinarischen Genüsse. Mehr als 40 Direktvermarkter bieten Obst und Gemüse, zahlreiche Molkereiprodukte, Zier- und Esskürbisse, Secco, Edelbrände, Liköre, Weine, Sirup, Met, Gewürze, Speck- und Brotspezialitäten, Pferdefleisch und -wurst, Maultaschen mit Saumagenfüllung sowie mediterrane Feinkost. Angeboten werden zudem Keramikartikel, Naturseifen, ätherische Öle, Badezusätze und Seifenablagen, Patchwork und Kreatives aus Stoff an. Außerdem finden Vorführungen im traditionellen Handwerk statt, beispielsweise Binden von Kränzen und Sträußen, Käsen, Korbflechten oder Schnitz- und Drechselarbeiten.
Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wer vom Probieren an den Ständen noch nicht satt geworden ist, hat die Auswahl aus Dampfnudeln mit Vanille- oder Weinsauce, Kartoffelsuppe, gegrilltem Ziegenkäse auf Vollkornbrot, Wildspezialitäten und vielem mehr.
Außerdem gibt es in der rollenden Wald- und Wildschule des Landesjagdverbandes Rheinland-Pfalz eine Ausstellung zu Naturthemen zu entdecken. Der NABU präsentiert sich ebenfalls beim Bauernmarkt.

Anreise und Parken

Vom Bahnhof und Busbahnhof bis zur Innenstadt sind es zu Fuß ca. fünf Minuten. Für Autofahrer stehen die Parkhäuser an der Willy-Brandt-Anlage sowie am Bahnhof an beiden Tagen rund um die Uhr zur Verfügung. ps

Autor:

Marion Henel aus Frankenthal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.