Weinfest mit Tradition in den Winzerhöfen von Rhodt
Fest des Neuen Weines

Die Rietburg-Sänger bei ihrem Auftritt im letzten Jahr.
2Bilder

Rhodt. Das Beste aus Küche und Keller der heimischen Winzer, Livemusik, Ausstellungen und vieles mehr erwartet die Besucher zum Rhodter Fest des Neuen Weines.
Der geschichtsträchtige Weinbauort Rhodt unter Rietburg, erstmals im Jahre 772 urkundlich erwähnt, idyllisch gelegen inmitten von Weinbergen am Fuße der Rietburg, lädt vom 14. bis 16. September wieder zum traditionellen Fest des Neuen Weines in den Winzerhöfen ein. Dass einst schon der Adel in Rhodt die Früchte der Natur zu schätzen wusste, beweist die „königliche“ Geschichte des Dorfes. So ließen es sich bereits im Jahre1852 König Ludwig I. und seine Frau Therese, nachdem sie Schloss Villa Ludwighsöhe bezogen hatten, in Rhodt gut gehen. … und was dem König und seinem Hofstaat in Rhodt recht war, kann den Besuchern des Festes, das man dem neuen Wein widmet, nur billig sein. Wer in mediterranem Ambiente, Geselligkeit und gemütliches Beisammensein zu schätzen weiß, der sollte sich dieses Weinfest, das mit einem interessanten Programm bestückt wurde, auf keinen Fall entgehen lassen. Auf dem Eichplatz beim Durlacher Hof eröffnet am Freitag um 18.30 Uhr die Weinprinzessin Johanna I. gemeinsam mit Ortsbürgermeister Torsten Engel das Fest des Neuen Weines. Traditionell wird dies musikalisch mit Klängen der Rietburg-Sängern umrahmt. Danach laden die gastfreundlichen, idyllischen Winzerhöfe der Wein- und Theresienstraße zum Besten ein, was Keller und Küche bietet. Pfälzer und mediterrane Spezialitäten gepaart mit anspruchsvollen Weinen, Sekten und edlen Bränden der renommierten Weingüter und viel gute Laune erwarten die Besucher. Live-Musik steht im Schmiedehof mit „Markus Albert“ am Freitag ab 18 Uhr und Samstag ab 17 Uhr, in der Straußwirtschaft von Traudel und Fritz am Samsatg um17 Uhr, im Weingut Seelos am Freitag ab 19 Uhr mit „Robert Brusell“, im Weingut Anlag-Nichterlein am Freitag und Samstag ab 19.30 Uhr mit dem „Duo Chordyard“ und im Weingut Gries am Freitag und Samstag ab 19 Uhr sowie am Sonntag ab 16 Uhr auf dem Programm. Auch das Schoppebähnel ist am Samstag und Sonntag wieder unterwegs und bringt die Besucher autofrei zum Fest und zurück. ps

Die Rietburg-Sänger bei ihrem Auftritt im letzten Jahr.
Ein Fest im Zeichen des neuen Weines.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen