72-Stunden-Aktion
Zusammen mit Tausenden wird die Welt ein bisschen besser gemacht

In ganz Deutschland werden am 23. Mai ab 17.07 Uhr etwa 100 000 Teilnehmende die Welt in 72 Stunden ein bisschen besser machen. Auch im Dekanat Bruchsal sind 24 Aktionsgruppen mit über 700 Teilnehmenden bei der Aktion mit an. Welches Projekt die Gruppen umsetzen bleibt für viele bis zum 23.Mai eine Überraschung. Erst mit Beginn der Aktion bekommen diese dann ihr Projekt, von den Koordinatoren der Aktion - dem KoKreis des Katholischen Jugendbüro Bruchsal - übergeben.
Möglichkeiten hierzu gibt es viele. So kann es beispielsweise ein Bauprojekt in einer sozialen Einrichtung, der Einsatz für die Umwelt durch Bau von Nistkäsen oder ein anderes gemeinnütziges Projekt werden. Es gibt aber auch Gruppierungen, welche sich ihr Projekt selbst ausgesucht haben. Hierzu zählen unter anderem Umweltprojekte bei denen das Müllsammeln und der Bau von Insektenhotel im Vordergrund stehe. Aber auch Projekte bei denen beispielsweise die Außenbereiche von Kindergärten renoviert werden.
Am 26.Mai um 17.07 Uhr geht die Aktion dann zu Ende. Dann werden im Bruchsaler Umkreis zwar viele übermüdet und platt sein aber vor allem auch stolz auf das, was zusammen erreicht werden konnte.
Wenn sie ihre Gruppen vor Ort unterstützen wollen achten sie auf deren „Hilferufe“. Diese finden Sie auf den etwaigen SocialMedia-Plattformen, den Unterseite auf www.72stunde.de/aktion/koordinierungskreis-bruchsal/ oder vielleicht auch im Radio. Denn bei der kommenden Aktion ist SWR3 als Aktionsradio dabei und berichtet vom 23.-26. Mai ausgiebig über die Projekte. Hören Sie rein, mit etwas Glück kommt vielleicht auch ein Bericht oder ein Liedwunsch aus ihrer Umgebung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen