SPD setzt viele Impulse im sozialen Bereich
"Solidarischer Aufbruch im Landkreis"

Kraichtal-Unteröwisheim (art) Unter dem Motto „Solidarischer Aufbruch für den Landkreis Karlsruhe“ hatten die SPD-Ortsvereine des Wahlkreises XI zu einer Informationsveranstaltung in den „Kulturtreff“ nach Unteröwisheim eingeladen. Der Kreisvorsitzende Christian Holzer stellte das Wahlprogramm der SPD für die kommenden 5 Jahre vor. Ihm zur Seite standen Gerd Rinck, stellvertretender Vorsitzender der Kreistagsfraktion, sowie Ruth Römpert, Kreisrätin aus Kraichtal. Sie gaben einen Rückblick über die Arbeit der vergangenen Wahlperiode. Die SPD-Fraktion hat insbesondere im sozialen Bereich viele Anstöße gegeben und konnte damit auch einiges erreichen. „Politik ist für die Menschen da", sagten die beiden Kreisräte. "Dies hat für die SPD in den vergangenen Jahren gegolten und gilt auch für die Zukunft."

Politik ist für die Menschen da!

Als wichtiges Ziel fordern die Sozialdemokraten mehr bezahlbaren Wohnraum, zum Beispiel durch die Gründung einer kreiseigenen Wohnungsbaugenossenschaft, die insbesondere die kleineren Gemeinden unterstützen könnte. Der ÖPNV soll stärker gefördert werden. Ein preisgünstiges Jahresticket, für einen Euro pro Tag, also 365 Euro, soll mehr Menschen motivieren, den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen. Dies fördert auch den Klimaschutz. „Bildung darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen“, sagte Holzer. Deshalb müsse mehr im Bildungssektor investiert werden, schon allein, um den Fachkräftemangel zu beseitigen.

Termine Termine!

In den nächsten Wochen werden weitere Veranstaltungen vor Ort folgen, um interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürgern die Ziele der SPD nahe zu bringen. Der nächste Termin "SPD vor Ort" ist am 12. April, 18 Uhr in Menzingen mit den Themen "Baugebiet 'Beim Friedhof'" und "Baumaßnahme Argo Hytos". Treffpunkt ist der Friedhofsparkplatz.

Autor:

Martin Stock aus Bruchsal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.