Musikprojekt zu Antonio Vivaldis „Die Vier Jahreszeiten“ an der Konrad-Adenauer-Gemeinschaftsschule Bruchsal

Ein Bächlein rauscht, die Vöglein zwitschern und Blumen beginnen zu blühen: In der Aula der Konrad-Adenauer-Gemeinschaftsschule Bruchsal konnte man bereits vom Frühling träumen. Die Grundschule hatte sich unter der Leitung der Gesangs- und Musikpädagogin Sonja Oellermann eine Woche lang mit Antonio Vivaldis Violinkonzerten und Sonetten „Die Vier Jahreszeiten“ beschäftigt und präsentierten Eltern und Gästen sowie Herrn Bürk von der Bürgerstiftung eine Reise durch die Jahreszeiten. Die Erstklässler starteten mit einem Frühlingslied zu dem bekannten Thema aus dem ersten Satz des Frühlingskonzerts. Doch kaum hatte man sich die wärmende Sonne herbeigesehnt, kam schon der Sommer mit drückender Hitze und einem Gewitter. Die zweiten Klassen hatten den Sommer auf Plakaten künstlerisch gestaltet. Während auf der Bühne das Strandtuch ausgebreitet wurde, tauchte der junge Vivaldi, gespielt von Sofia Jungkind, höchstpersönlich auf und staunte: „Ach, so sieht bei euch Sommer aus?“ Schließlich sah die freie Zeit bei Kindern in der Barockzeit anders aus. So standen gleich zwei Vivaldis auf der Bühne, denn Sonja Oellermann leitete und dirigierte in der Rolle Antonio Vivaldis. Aber schon ging es weiter. Mit Orff-Instrumenten und Klatschrhythmen vertonten die Drittklässler die damals übliche Jagd mit Pferden im Herbstwald. Schließlich übernahm der strenge Winter das Regiment, und nun ließen die Orff-Instrumente Regentropfen fallen. So zauberten die vierten Klassen klirrende Winteratmosphäre herbei. Zuletzt sangen alle Kinder und Zuschauer zusammen das Kinderlied „Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder“ und erkannte: Jede Jahreszeit ist schön und hat ihren Reiz. Man muss nur genauer hinschauen- und hören.

Autor:

Michael Riffel aus Bruchsal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
von links:
Florian Pfeifer CEO Café del Rey/ Renate Simmerling Assitenz der Geschäftsleitung Café del Rey/ Julien Denis SV Sandhausen/ Manfred Reindl Inhaber Kaffee-OK
2 Bilder

Soziales Engagement als Herzenssache von Café del Rey

Soziales Engagement als Herzenssache von Café del Rey: Kaffeepartner bei SV Sandhausen und Sponsoring bei Special Olympics Schritt für Schritt schreitet der Ausbau sozialen Engagements in diesem Sommer bei Café del Rey weiter voran: Bereits seit Firmengründung steht die soziale Komponente neben dem Angebot qualitativ hochwertigen Kaffees im Mittelpunkt und ist als zentraler Grundpfeiler der Firmenphilosophie kaum noch wegzudenken. So musste CEO Florian Pfeifer auch nicht lange überlegen,...

Online-Prospekte aus Bruchsal und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen