In Bruchsals Buchhandlungen und bei der Stadtverwaltung erhältlich
Broschüre zur vierten Stolperstein-Verlegung erschienen

Symbolfoto Stolpersteine

Bruchsal. In den Bruchsaler Buchhandlungen, bei der Touristinformation, der Stadtbibliothek sowie an der Pforte des Rathauses am Marktplatz ist ab sofort die Broschüre zur mittlerweile vierten Stolperstein-Verlegung erhältlich, die am 5. Juli unter wiederum starker Beteiligung der Bevölkerung stattgefunden hat.

Auf 52 Seiten dokumentiert die Veröffentlichung die Schicksale der jüdischen Familien Geismar, Mayer, Baertig und Nathan sowie von Jettchen Bär und dem SPD-Abgeordneten Josef Heid. Entstanden sind die Texte aus einem Schülerprojekt am Justus-Knecht-Gymnasium heraus, ein weiterer Beitrag ist dem Rückblick auf die dritte Bruchsaler Stolpersteinverlegung 2017 gewidmet. Der Druck der Broschüre – wie schon der drei bisherigen Hefte – wurde von der BürgerStiftung Bruchsal finanziert.

Spenden gerne gesehen

Das Heft ist kostenfrei erhältlich, es stehen an den Ausgabestellen jedoch Spendenkässchen bereit, deren Ertrag in vollem Umfang weiteren Stolperstein-Verlegungen in Bruchsal zufließt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen