Der Jazzclub Bruchsal präsentiert "Palastperlen" - Ticketverlosung
Mit dem Salonorchester in die 20er und 30er Jahre reisen

Die Palastperlen

Bruchsal. Der Jazzclub Bruchsal präsentiert am Samstag, 2. Februar, das Salonorchester Die Palastperlen mit dem Programm „Heut’ ist Tanz im Gloria!“.

„Wie ein Rudel hungriger Wölfe stürzte sich das Volk auf die langentbehrte Lust“ schrieb im Januar 1919 das Berliner Tagblatt. Das Tanzen war nicht nur ein Vergnügen für die Reichen – auch der Ladenjunge und das Tippfräulein tanzten wie besessen. Und so platzten die Tanzdielen aus allen Nähten.

Das neue Programm des Salonorchesters verspricht einen Konzertabend voller Lieder, die in den Goldenen 20er und 30er Jahren das Gefühl vom Neuanfang begleitet haben und in den Tanzcafés gespielt wurden. Hinter dem Titel „Heut’ ist Tanz im Gloria!“ stecken Tango, Shimmy, Charleston oder Foxtrott. Die Texte sind mal albern, mal romantisch – aber auf jeden Fall hörenswert. Die Palastperlen laden ihre Gäste ein, zu lauschen und zu träumen, zu weinen und zu lachen. Es ist ganz einfach, das Lebensgefühl dieser Zeit zu erleben.
Seit 2003 haben sich die zwölf Musiker sowie Sänger Andreas Hohl der Salonmusik verschrieben und präsentieren nun ihr siebtes abendfüllendes Programm unter der Leitung von Uwe Forstner.

Das „Wochenblatt“ verlost 3x2 Tickets für die Palastperlen im Jazzclub Bruchsal

Die Fakten

Samstag, 2. Februar, Die Koralle – Theater im Riff, Eggerten 47, 76646 Bruchsal
Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20 Uhr
Freie Sitzplatzwahl, keine Sitzplatzreservierung möglich!
Vorverkauf: www.jazzclub-bruchsal.de (Abholung an der Abendkasse)
Oder:
* Buchhandlung Braunbarth, 07251 384800
* Buchhandlung Majewski, 07251 2011
* Buchhandlung Wolf, 07251 3228352

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen