Tears For Fears bei Musik im Park
Bruchsaler Fans feiern ihre Idole

Das Publikum im Bruchsaler Schlosspark trotzte dem Regen.
  • Das Publikum im Bruchsaler Schlosspark trotzte dem Regen.
  • Foto: Bauer
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Bruchsal. Sie haben ein ganzes Jahrzehnt mit ihrer Musik geprägt. Und sich dann zerstritten. Jetzt sind sie zurück, die Pophelden der 80er. Und haben auf ihrer Rule The World Tour das schlechte englische Wetter mit in den Bruchsaler Schlosspark gebracht.

Roland Orzabal und Curt Smith von Tears For Fears sind in Ehren ergraut - wie der größte Teil ihres Publikums, das an diesem Abend dem Regen trotzt. Viel Kommunikation mit den Fans vor der Bühne gibt es an diesem Abend nicht und das Verhältnis der beiden früheren Schulfreunde zueinander kann man auch mit viel gutem Willen nicht als herzlich bezeichnen.

Dennoch feiert das Publikum seine Idole von den ersten Tönen der New Age-Version von „Everybody wants to rule the world“ von Lorde aus dem Off bis hin zu „Shout“, das die Engländer nach rund 80 Minuten als einzige Zugabe gewähren. 

Fast alle großen Songs ihrer Karriere stehen auf der Setlist. Und genau die will das Publikum im Schlossgarten hören: Auf „Secret World“ vom Comeback-Album „Everybody loves a happy ending“ folgt „Sowing the seeds of love“; „Pale Shelter“, „Change“ und „Suffer the children“ stammen aus dem Debut „The Hurting“.

Für „Head over heels“ wird das Duo in Bruchsal ebenso gefeiert wie für „Woman in Chains“ und das Radiohead-Cover „Creep“. Starker Auftritt auch von Backgroundsängerin Carina Round.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen