BriMel unterwegs
Zum Frühjahrsmarkt plus Leistungsschau

Ria Vogt, Tina Krauß und Peter Christ eröffnen den Markt
58Bilder
  • Ria Vogt, Tina Krauß und Peter Christ eröffnen den Markt
  • Foto: Brigitte Melder
  • hochgeladen von Brigitte Melder

Böhl-Iggelheim, OT Iggelheim. Vom 13.-14. April laden Tina Krauß vom Kreativhaus h6 und der Gewerbeverein wieder zu einem besonderen Erlebnis ein und nicht nur die Böhl-Iggelheimer, sondern auch Haßloch und Dudenhofen sind mit von der Partie. Zu sehen gibt es Handwerk, Kunsthandwerk, Dienstleistung und Lifestyle sowie viele erlesene Weine aus der Region. Auch das Fernsehen ist vor Ort, nämlich der Offene Kanal Weinstraße, um ein paar Eindrücke als Film festzuhalten.

Aber von vorne. Ich war heute am 13.04. pünktlich zur Eröffnung vor Ort und nehme Sie auf meinem Rundweg durch die Ausstellung gerne per Text und Fotoserie mit auf die „Reise“. Zuerst begrüßt die Organisatorin und Inhaberin des Kreativhauses Tina Krauß die Gäste, die bestimmt zahlreicher erschienen wären, wenn die Sonne ein bisschen Wärme dagelassen hätte. Tina Krauß erzählte, dass diese Veranstaltung alle zwei Jahre stattfinden würde im Wechsel mit der Kunst in Offenen Gärten. Zum ersten Mal findet sie nicht in der Schulturnhalle, sondern im Kreativhaus statt. Als nächsten Termin solle man sich den Wintermarkt vom 15.-17.11. vormerken. Sie freue sich, ganz viele auch aus dem Umland begrüßen zu dürfen. Die Vorsitzende des Gewerbevereins Ria Vogt, die selbst als Ausstellerin dabei ist, bedankt sich für die Einladung und das tolle Ambiente hier. „Alles Dubbe – viele Dubbe ergeben ein Ganzes!“ ist ein neuer Wahlspruch von uns. Es soll als Miteinander und Zeichen gesetzt werden, denn Böhl-Iggelheim muss sich präsentieren, um wahrgenommen zu werden.“ Bürgermeister Peter Christ freut sich, dass die Veranstaltung hier stattfindet, da er hier in der Straße aufgewachsen ist. „Alles Dubbe“ sei typisch Pfalz, und er gesteht, dass er gerne so ein Dubbeglas in der Hand hält. Er wünscht zwei tolle Tage und bedankt sich bei Tina Krauß für die vielen Kurse, die hier angeboten werden. Zum Wetter sagt Peter Christ mal nichts, da es Morgen vielleicht besser wird.

Für alle Hungrigen oder Neugierigen. Die Essensstationen sind so aufgeteilt worden: Vorne am Eingang die gesunde Wurst (glutenfrei etc.), in der Mitte Kaffee und Kuchen und ganz hinten in dem großläufigen Garten gibt es einen Stand mit leckerem Flammlachs und Wildkräutersalat, der in Böhl-Iggelheim gepflückt wurde. Tina Krauß und Peter Christ laufen voraus und wer möchte darf ihnen folgen, also ich. Die Station von Frank Hoffmann mit dem Flammlachs hat das erste Mal in Böhl-Iggelheim Halt gemacht. Klar, dass sich hier die beiden Vorläufer erstmal von der Qualität überzeugen müssen. Daumen hoch, sie dürfen gerne wiederkommen. Daneben hat ebenfalls das erste Mal die Pflanzenwelt Dienst mehrere Pflanzen und Kräuter ausgestellt. Jürgen Heinitz aus Haßloch bereichert die Ausstellung mit Sonnenschutz, Polsterwerkstatt und Fliegengittern. Im schicken neuen Anhänger von Karin Tomsicek wird Lovemade for Dogs mit Leckerlis für Hund geworben. Bei der Flamestation wird noch aufgebaut, aber es stehen bereits zwei kleine Oberhitzengrills bereit. Geschenk- und Sammlerartikel/bunte Dubbegläser, ICE-Bags von Witzgall, Medusa Metallfiguren für Haus und Garten & Fiftyeight Tassen mit Gesicht gibt es bei Pia Schmitt (Kreativ-Studio aus Haßloch und von Jutta Walter (Chaoskeller aus Haßloch) mit ihrer großen Wollauswahl.

Auch vom Nachbarort Haßloch hat das Autohaus Herbert Jotzo GmbH ein paar Ford-Modelle zur Besichtigung bereitgestellt. Beim Bauunternehmen Klaus Hahn GmbH gibt es eine Präsentation, wie man richtig Stein auf Stein setzt. Und dann sehe ich den Hermes-Mann (running gag der Böhl-Iggelheimer Facebookseite), der sich mir als Vertriebsmanager vorstellt. Er betreut 281 Paketshops zwischen Bensheim bis Bad Bergzabern. Er und Ria Vogt (Hermes-Annahmestelle und Schreibwaren Titz) haben ein Glücksrad am Stand, wo ein kleiner Gewinn winkt. Bei Firma Barthel & Wolf GmbH (Schreinerei und Fensterbau) kann man sich unter anderem über Einbruchschutz informieren.
Ich bin in der Mitte bei Kaffee und Kuchen angekommen, aber immer noch im Freien. Außerdem werden hier draußen auch leckeres Bio Natives Olivenöl von Nadine Bub de Garcia als hochwertige Bioprodukte aus Spanien angeboten und etliche aus Holz geschnitzte Skulpturen von HeRo (Heike Roehrig). Im Durchgang kann man sich für 1 Euro aus den zahlreichen Bücherkisten aus der öffentlichen Bücherei bedienen.

In der Galerie bei „Herz gemacht“ von Kristin Deege werden nicht nur handgemachte Wärmekissen als Seelentröster aus wertvoller Kleidung hergestellt, sondern noch viel mehr. Nebenan werden Aromakissen mit ätherischen Ölen und wunderschöne Fotokunst von Tina Krauß ausgestellt. Durch die Passage gelangt man zu Ediths kleiner Bärenwelt von Edith Kunkel mit ca. 50 verschiedenen handgemachten Bären und passend zur Jahreszeit auch Hasen, Hühnern und Gänsen. Hier kann man sich auch über entsprechende Kurse informieren. Ein paar Meter weiter treffe ich „Zwei Hände für die Seele“ in Gestalt von Traudel Henrich mit ihrem Equipment. Es handelt sich um eine Wohlfühl-Massageart in Einklang mit Körper und Geist, die ich selbst schon erfahren durfte. Beim PartyLite-Stand von Heidrun Volk leuchten romantische Kerzen, aber es gibt auch Accessoire, Düfte und Osterdekorationen) Bei Günter Pröfrock’s Holzdrechselei-Artikeln kann man hochwertige Artikel erwerben, wie zum Beispiel Holzschreibmaterial. Die „NähFee“ Annette Feig hat handgemachte bunte Tischläufer und Taschen ausliegen und Elke Fischer vergnügt sich mit vielfältigen Filzarbeiten.

Es geht wieder raus in die Kälte, wo eine nette junge Dame aus Dudenhofen mir die Vorzüge von Ha-Ra-Reinigungsmitteln erklärt. Es sei ein Reinigen nach Hans Raab - ein umweltfreundliches Putzen mit Fasern aus der Natur. Nebenan hat es sich Künstlerin Anke Oswald in ihrem kleinen ARTelier gemütlich gemacht. Wunderschöne Gemälde zieren nicht nur diesen Raum, sondern auch die Außenwand. Großzügig über den Hof verteilt sind die Kunstwerke von DecoArt Külbs mit Edelrost- und Edelstahlskulpturen. Der Bullybus von Janina Englert ist eine Promoaktion mit Fotokasten. Da sie keine Produkte anbietet, hat sie sich die Idee mit dem Bullyfotokasten einfallen lassen. Sie gibt Kurse in progressiver Muskelentspannung (ohne Kassenzulassung) und hat eine Praxis für Psychotherapie und Seelsorge. Nebenan steht der große Wagen mit Gewürzen, Kräutern und Tee von Visitación Sánchez Perez-Klemens, an dem man kleine Kostproben erhält und sich über Kräuterkurse informieren kann.

Nochmal ins Warme geht es bei Udo Blank, seines Zeichens Juwelier und Optiker, der etliche Brillenmuster ausgestellt hat. Das Reisebüro Eisele verteilt Urlaubsideen und ist gleich mit 5 Leuten vertreten. Für Massiv-Fußböden unterschiedlicher Holzarten wirbt Parkettlegemeister Werner Kütter.

An dem Bratwurststand vom Schlemmerhäusel Bakker-Brauch mit seinen ½-Meter-Würsten vorbei ist die letzte Station der Offene Kanal. In einem PROduktionsMObil (PROMO) wurde ein rollendes Fernsehstudio eingebaut. Ich durfte einen Blick hineinwerfen.

Am Sonntag ist der Markt von 11.00 bis 18.00 Uhr geöffnet und um ca. 12.00 Uhr kommt der Zauberer Merlin und modelliert Tierluftballons für Kinder. Resümee: Es ist ein toller Markt mit vielfältigen, hochwertigen Artikeln und begabten Künstlern. (mel)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen