Bad Schönborn hat einen eigenen Euro-Schein mit Sammlerwert
Originelles Souvenir: Zwei Euro für einen Null-Euro-Schein

Bad Schönborn hat eigenen Euro-Schein.
  • Bad Schönborn hat eigenen Euro-Schein.
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Jessica Bader

Bad Schönborn. Was haben der Mont-Saint-Michel, Johann Sebastian Bach und Bad Schönborn gemeinsam? Sie alle haben einen eigenen, echten Euro-Souvenir-Schein und sind daher in guter Gesellschaft mit dem Kölner Dom, dem Heidelberger Schloss und Papst Franziskus.

Der offizielle Souvenir-Geldschein des Kraichgauer Bäderorts ist seit Freitag, 30. August, in der Bädergemeinde angekommen und wurde beim SWR4 Sommererlebnis in Langenbrücken vorgestellt. Ab Montag, 9. September, ist er im regulären Verkauf in Bad Schönborn erhältlich. Er zeigt auf der Vorderseite die drei kunstvollen Bäderinstitutionen der Gemeinde: Schloss Kislau, wo das ursprüngliche Bischofsbad zu finden ist, den historischen Kursaal Sigel im Weinbrenner-Stil in Langenbrücken und das architektonisch interessante Thermarium in Mingolsheim. Da der Schein anlässlich der drei Bad Schönborner Jubiläen erstellt wurde, trägt er auch das offizielle Jubiläumslogo. Die europaweite einheitliche Rückseite zeigt Sehenswürdigkeiten wie das Kolosseum, den Eiffelturm und das Brandenburger Tor.

„Wir wollten ein Souvenir haben, das den Namen Bad Schönborns nach außen trägt, einen niederschwelligen Preis und dennoch einen potenziellen hohen Sammlerwert hat“, so Bürgermeister Klaus Detlev Huge. Zwei Euro kostet der kunstvolle Souvenirschein, der den anderen Euroscheinen in nichts nach steht – außer, dass er wegen seines doch sehr geringen Nennwertes kein Zahlungsmittel ist.
Jeder Schein hat eine individuelle Seriennummer und die gleichen Sicherheitsmerkmale wie ein regulärer Euro-Schein.
Die auf 10.000 Stück limitierte Auflage 2019-1 des Bad Schönborner Scheins wurde in der gleichen französischen Gelddruckerei gedruckt, wo auch die regulären Euro-Scheine der Europäischen Zentralbank (EZB) gedruckt werden und hat die Farbe des 500-Euro-Scheins. Das originelle und einzigartige Souvenir kann in den Tourist-Informationen in Langenbrücken und Mingolsheim für erworben werden. In Kürze wird auch ein Automat im Thermarium den Verkauf an allen Wochentagen ermöglichen.

Die Souvenirscheine gibt es Europaweit seit vier Jahren. Die verschiedenen Motive sind heiß begehrt bei Sammlern und werden auch im Internet gehandelt. bsr

Weitere Informationen:

Information gibt es unter: www.bad-schoenborn.de oder per E-Mail an: zusammen-leben@bad-schoenborn.de

Autor:

Jessica Bader aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.