30 Jahre Friedliche Revolution in der DDR – eine Bilanz
DDR-Bürgerrechtler Rainer Eppelmann spricht

Bad Schönborn/Karlsruhe. Ist die Demokratie in Deutschland tatsächlich so gefestigt, wie viele Menschen nach der Wende 1989 dachten? Zu einer Diskussion dieser und weiterer Fragen lädt der "Lernort Zivilcourage & Widerstand" am Mittwoch, 9. Oktober, um 19 Uhr ins Generallandesarchiv Karlsruhe (Nördliche Hldapromenade 3) ein. Der Eintritt ist frei.

Der Vortrag

Mit Rainer Eppelmann konnte der Verein einen der profundesten Kenner der Materie als Referenten gewinnen.In den 1980er Jahren war Eppelmann für die Stasi der "Staatsfeind Nr. 1". Als Teilnehmer des Runden Tischs und letzter Verteidigungs- bzw. Abrüstungsminister der DDR zählte er zu den Schlüsselfiguren der Wendezeit.
Auch nach 1990 kam und kommt dem CDU-Politiker eine bedeutende Rolle zu – nun mit Blick auf die Frage, wie mit dem Erbe des Regimes umgegangen werden soll.
Auf Eppelmanns Besuchsprogramm stehen neben dem Vortrag zwei Begegnungen mit jungen Menschen: Gemeinsam mit Vertretern der Partei-Jugendorganisationen im Landkreis wird er die Schlossanlage in Kislau besichtigen. Darüber hinaus findet ein Zeitzeugengespräch mit  Schülern des Bismarck-Gymnasiums und des Gymnasiums St. Dominikus statt.

Der Verein

Der Lernort Zivilcourage & Widerstand wurde 2012 von Menschen gegründet, die in der Vermittlung der NS-Geschichte neue Wege gehen möchten. Im Mittelpunkt seiner Aktivitäten steht die Schaffung eines neuartigen Lernorts auf dem Areal des 1933 errichteten Konzentrationslagers Kislau bei Bad Schönborn zwischen Karlsruhe und Heidelberg. Menschen allen Alters sollen sich dort am Beispiel Badens mit den Unterschieden zwischen Demokratie und Diktatur auseinandersetzen.

Weitere Infos:www.lwz-verein.de

Autor:

Heike Schwitalla aus Bruchsal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.